MSC Walldürn ist Premium-Event-Partner

23.05.10

Landrat Dr. Achim Brötel (rechts) und Achim Dörr von der TGO (links) überreichten dem 1. Vorsitzenden des MSC Walldürn, Rudi Brandl (dritter von links) und seinen Vorstandskollegen die Urkunden als „Premium-Event-Partner“ für den „Automobilsommer 2011“, bei dem auch der MSC den 125. Geburtstag des Automobils mit zwei Veranstaltungen feiert. (Foto: LRA)

Mosbach/Walldürn. Das Automobil feiert 2011 seinen 125-jährigen Geburtstag. In Baden-Württemberg war es von Carl Benz erfunden und am 29. Januar 1886 unter der Patentnummer: 37435  offiziell angemeldet worden.

Aus diesem Anlass plant das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg zusammen mit der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) den „Automobilsommer 2011“, der im kommenden Jahr an genau 125 Tagen mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert werden wird. Um das Thema „Das Automobil zwischen gestern und morgen“ so komplett und vielfältig wie möglich abbilden zu können, war im Vorfeld ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben worden, an dem sich unter vielen anderen Vereinen und Veranstaltern auch der Motor-Sport-Club Walldürn e.V. mit zwei Projekten beteiligt hat. Achim Dörr von der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) hat die Veranstaltungen  „Odenwaldring Klassik – Eine Region erinnert sich ihrer motorsportlichen Tradition“ sowie den 43. und 44. ADAC Automobilslalom an die entsprechenden Gremien weiter geleitet. Die Verantwortlichen haben diese Veranstaltungen zwar nicht in den illustren Kreis der zehn Sieger aufgenommen, aber zum „Premium-Event-Partner“ ist der MSC Walldürn allemal erhoben worden. Dafür gab es bereits jetzt entsprechende Urkunden, die Landrat Dr. Achim Brötel dem 1. Vorsitzenden des MSC, Rudi Brandl, und dessen Vorstands- und Vereinskollegen Ute Baumann, Wolfgang Sämann und Manfred John überreichte.

„Die badische – so viel Zeit muss sein – Erfindung des Automobils muss zweifellos gefeiert werden“, erklärte der Landrat, der in diesem Thema nicht nur viel Wirtschaftskraft versammelt sieht, sondern auch reichlich Liebhaberinteresse: „Besonders Oldtimer faszinieren sehr viele. Und gerade durch den Odenwaldring Klassik beleben wir die oft schon vergessene Renngeschichte unserer Region, als die Motorradrennen auf dem damaligen Odenwaldring in den 50iger Jahren wirklich Furore gemacht haben. “ Dr. Brötel sieht in den regelmäßig bestens organisierten Veranstaltungen des MSC mit jeweils sehr großer Besucherresonanz auch eine touristische Chance: „Unsere Zielgruppe sind Menschen mittleren Alters oder auch Ältere. Wenn die einmal hier waren, kommen sie vielleicht wieder und verbringen ein paar Tage hier bei uns. Denn für dieses Klientel haben wir einiges zu bieten.“

Deshalb wird das Landratsamt bzw. die TGO den MSC auch entsprechend unterstützen und damit die Marketingleistungen ergänzen, auf die der Motor-Sport-Club dank seines „Premium-Event-Partner“-Status ohnehin zurückgreifen kann und die insbesondere die Online-Bewerbung der Veranstaltungen betreffen.

Rudi Brandl und seine Vereinskollegen freuten sich über die Urkunden. „Wir werden alles tun, um dem Wörtchen „Premium“ gerecht zu werden und wir freuen uns natürlich auch, wenn, wie bisher regelmäßig, Teilnehmer und Besucher unserer Veranstaltungen nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus Österreich, der Schweiz, Belgien und Holland hierher kommen und dadurch den Odenwald kennen lernen“, betonte der Vorsitzende. Wolfgang Sämann  und Manfred John, die Veranstaltungsleiter des ADAC-Slaloms und des Odenwaldring-Klassik, ergänzten, dass es gerade die schöne Landschaft rund um den Flugplatz Walldürn sei, die den Veranstaltungen das entsprechende Flair geben und wodurch man sich von Massenevents beispielsweise auf dem Hockenheimring abhebe: „Deshalb haben wir auch regelmäßig das Luxusproblem, Teilnehmern absagen zu müssen, weil wir einfach zu viele Anfragen haben.“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: