Mit dem kleinen Ball ganz groß

24.05.10

Trainer Christian Franek durfte sich mit seinen Spielerinnen Marie-Christin Meier und Miriam Walldorf über die Erfolge an der Tischtennisplatte freuen. (Foto: privat)

Waldbrunn. Vor wenigen Wochen übernahm Christian Franek, der Ende des letzten Jahres die D-Lizenz erworben hat, das Training des Tischtennis-Nachwuchses der SG Waldbrunn. Nachdem er selbst als Schüler begonnen hatte und als Jugendspieler erfolgreich auf Kreisebene aktiv war, steht er inzwischen in der zweiten Herrenmannschaft.

Als Übungsleiter, der die Nachfolge von Heike Müller und Siegfried Schmitt antrat, die zeitlich kürzer treten mussten, durfte er sich mit seinen Spielerinnen Marie-Christin Meier (Klasse U13) und Miriam Walldorf (U12) nun erstmals die Früchte seiner Trainingsarbeit ernten.

Dank des intensiven Trainings des neuen Verantwortlichen belegten die beiden Nachwuchsspielerinnen in der jeweiligen Kreisrangliste den 1. Platz. Durch diesen Erfolg standen die Waldbrunnerinnen auch beim Turnier der Regionsrangliste an der Platte. Dabei bewiesen sie mit dem kleinen Ball erneut ihre Größe und standen an der Spitze des jeweiligen Felds. Es folgten die Spiele um die Platzierungen in der Verbandsrangliste. Hier lag Marie-Christin Meier in der Endabrechung auf dem siebten Rang. Ihre Vereinskollegin Miriam Walldorf verpasste mit ihrem vierten Platz das Podium nur knapp.

Durch ihr gutes Abschneiden auf Verbandsebene qualifizierten sich die beiden Nachwuchstalente der SG Waldbrunn für die baden-württembergische Rangliste, wodurch sie zu den Top 28 des Landes gehörten. Allerdings mussten sie sich in den jeweiligen Gruppenentscheidungen stärkeren Gegnerinnen den Vortritt lassen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: