Winterhauchbiker quälte sich ins Ziel

25.05.10

3. Lauf zum Schwarzwälder Täler-Cup in Bühlertal

Alessandro Sepp. (Foto: privat)

Beim dritten Lauf zum Schwarzwälder Täler-Cup mussten beim Bergzeitfahren von Bühlertal hinauf zum Mehliskopfturm auf einer 11 km langen Strecke insgesamt 770 Höhenmeter überwunden werden. Für dieses Rennen hatte sich Alessandro Sepp (Team Easton Rockets/GELITA) vom VfR Waldkatzenbach viel vorgenommen.

Beim Massenstart in Bühlertal bei dem insgesamt über 100 Fahrer aller Lizenzklassen ins Rennen gingen erwischte der junge Winterhauchbiker einen guten Beginn. So konnte es sich in seiner Altersklasse U17/Jugend schnell auf dem zweiten Platz einreihen. Die ersten steilen Kilometer mit  Steigungen bis zu 22 Prozent liefen für den Nachwuchsfahrer aus dem Odenwald optimal. Dieser Rennverlauf setzte sich bis Kilometer sieben planmäßig fort. Ab dann versagten allerdings mit einem Schlag die Beine ihren Dienst. „Bei mir ging gar nichts mehr“, so der enttäuschte Mountainbiker. „Ich quälte mich die letzten vier Kilometer bis ins Ziel und musste kampflos einen Konkurrent nach dem anderen ziehen lassen.“

Am Ende blieb lediglich der sechste Rang. Ursache für diesen Leistungseinbruch war möglicherweise eine Mageninfektion, die den Nachwuchssportler wenige Tage zuvor beeinträchtigt hatte.

Bereits am kommenden Wochenende steht für den VfR-Biker in St. Märgen der Start bei den baden-württembergischen Meisterschaften auf dem Programm.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: