Kombinierter Lehrgang beim RSC Pferdeland

In den vergangenen Tagen fand auf dem Gelände des RSC Pferdeland Waldbrunn e.V. ein kombinierter Lehrgang unter der Leitung von Cornelia Otterburig-Götzl statt. elf Teilnehmer hatten sich sowohl mit eigenen Pferden als auch auf Schulpferden angemeldet.

Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Dualaktivierung. Vormittags wurde in Gruppen von zwei Teilnehmern die Bodenarbeit in der Halle durchgeführt. Nach der anschließenden Mittagspause fand dann in kleinen Gruppen die Reiteinheit durch die blau-gelben Dualgassen und Pylonen auf dem Reitplatz statt. Cornelia Otterburig-Götzl passte die ausgelegten Aufgaben individuell an den Leistungsstand von Pferd und Reiter an. Sowohl Dualaktivierungsneulinge als auch Fortgeschrittene arbeiteten ihre Pferde über die Gassen und durch die Pylonen. Durch die Bodenarbeit in Kombination mit dem anschließenden Reiten wurden Leistungsbereitschaft, Koordination und Konzentration der Pferde optimal gefördert.

Die am ersten Tag erzielten Ergebnisse dienten dann am zweiten Tag als Grundlage für die Dressurarbeit. Auch hier verstand es Cornelia Otterburig-Götzl individuell auf die Teilnehmer einzugehen. Es gab Einzelnelemente aus der Dualaktivierung, aber der Schwerpunkt lag auf der dressurmäßigen Arbeit und der weiterführenden Gymnastizierung der Pferde.

Die Teilnehmer konnten durch diesen kombinierten Intensivkurs Fortschritte in der täglichen Arbeit mit den Pferden erzielen und auch Cornelia Otterburig-Götzl war mit den einzelnen Leistungen sehr zufrieden.

Das nächste Highlight auf dem Gelände des RSC Pferdeland wird das 19. Reit- und Springturnier vom 20.-22. August sein. Alle Pferdesportbegeisterten sind hierzu schon jetzt herzlich eingeladen.

rsc050710
(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: