50-Jähriger missbrauchte zwei Jungs

Anklage wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Besitzes von kinderpornografischen Schriften erhoben


Die Staatsanwaltschaft Mosbach hat beim Landgericht Mosbach gegen einen 50-jährigen Mitarbeiter eines im Landgerichtsbezirk ansässigen Weinguts Anklage unter anderem wegen Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und des Besitzes von kinderpornografischen Schriften erhoben.

Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Angeschuldigte sich in seiner Wohnung bei fünf Gelegenheiten innerhalb des Zeitraums von 2003 bis 2005 sexuell an zwei damals zwischen 7 und 12 Jahre alten männlichen Kindern aus seinem Bekanntenkreis vergangen hat. Die Kinder sollen zwischen 2003 und 2005 mit Erlaubnis ihrer Eltern häufiger in der Wohnung des Angeschuldigten übernachtet haben.

Auf einem sichergestellten, nach Stand der Ermittlungen dem Angeschuldigten zuzuordnenden USB-Stick konnten mehrere kinderpornografische Bilder und Filme aufgefunden werden, die ebenfalls Gegenstand der nunmehr erhobenen Anklage sind. Der nicht vorbestrafte Angeschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Er ist nicht geständig.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: