Zuwachs an Ausbildungsverhältnissen im Handwerk

Handwerkskammer: 4,7 Prozent mehr im Juli 2012 – Für 2012 noch 300 freue Ausbildungsstellen

Mit Stand Ende Juli wurden im Bezirk der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald 776 neuabgeschlossene Berufsausbildungsverträge registriert. Dies sind 4,7 % mehr Ausbildungsverträge als im Vorjahresmonat. „Wir haben noch nicht die Hälfte an Ausbildungsverträgen im Hause, die wir für dieses Jahr erwarten“, so Claudia Orth, Geschäftsbereichsleiterin Berufliche Bildung. Orth appelliert an die Ausbildungsbetriebe, die Lehrverträge rasch, auf jeden Fall rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn, bei der Handwerkskammer eintragen zu lassen. „Manche Betriebe warten so lange ab, ob der Auszubildende die Ausbildung auch antritt“, so Orth. „Dabei bedenken sie nicht, dass auch ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag dazu dienen kann, den Auszubildenden an den Betrieb zu binden.“


Trotz der Zunahme an Ausbildungsverhältnissen sind zahlreiche Ausbildungsstellen im Handwerk noch unbesetzt. In der Lehrstellenbörse online der Handwerkskammer sind derzeit für 2012 noch fast 300 Stellen im Angebot. „Hier haben auch diejenigen eine Chance, die sich bis in die Sommerferien Zeit gelassen haben, sich für eine Ausbildung zu entscheiden“, so Gudrun Nakoinz, Mitarbeiterin im Programm Passgenaue Vermittlung bei der Handwerkskammer. Die Mitarbeiterinnen Kristina Bühler und Gudrun Nakoinz freuen sich über jeden Bewerber, der für dieses Jahr noch eine Lehrstelle sucht.

Die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer ist auf www.hwk-mannheim.de. zu finden.


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: