Junge Union im Bezirk stark vertreten

LogojuNeckar-Odenwald-Kreis. (pm) Bei dem Bezirkstag der Jungen Union Nordbaden am vergangenen Wochenende wurden mit Markus Haas (Waldbrunn) für den geschäftsführenden Bezirksvorstand sowie Bernhard Bangert (Limbach) und Mischa Waldherr (Billigheim) als Beisitzer gleich drei JU’ler aus dem Neckar-Odenwald-Kreis in das höchste Bezirksgremium gewählt.

Dass Haas dabei das beste Wahlergebnis in den geschäftsführenden Vorstand, Waldherr und Bangert das beste bzw. drittbeste Ergebnis bei den Beisitzerwahlen erhielten, freute den Kreisvorsitzenden Mark Fraschka besonders. „Wer was für seinen Region erreichen will, das weiß jeder der sich mit Politik beschäftigt, muss nicht nur gute Arbeit vor Ort machen, sondern auch schauen, dass er in den höheren Parteigremien gut vertreten ist.“ Mit den drei Gewählten, zeigte sich Fraschka überzeugt, sei die Junge Union Neckar-Odenwald im Bezirksverband Nordbaden bestens vertreten.




Auf dem Bezirkstag, bei dem David Ruf als Bezirksvorsitzender bestätigt wurde, setzte die JU NOK auch inhaltlich Akzente. So wurde hier auf Initiative der Neckar-Odenwälder unter anderem ein Antrag verabschiedet, der sich dem Ausverkauf des Ländlichen Raums durch die grün-rote Landesregierung energisch entgegen stellt. „Wichtig war uns dabei, dass sich dadurch in Zukunft die Politik der JU-Nordbaden noch stärker an den Bedürfnissen und Erfordernissen der ländlichen Regionen orientiert. Das haben wir erreicht“, so Fraschka.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: