Handball-Talente gehen glücklich nach Hause

SG Waldbrunn Minis

Die Minimannschaften des Vereine TSV Meckesheim, TV Bammental, TV Eschelbronn, TV Sinsheim  und SG Waldbrunn. (Foto: privat)

Waldbrunn. (nw) Verlieren ist nicht schlimm. „Die Hauptsache ist, dass sie Spaß haben“, damit brachte es Reinhold Weis, der Trainer der Minis der SG Waldbrunn auf den Punkt. Beim Mini-Handball zählen nicht die Tore, sondern vielmehr der Spaß und die Freude des jüngsten Handball-Nachwuchses. Und riesigen Spaß hatten 80 Kinder bei dem von der SG Waldbrunn  ausgerichteten Minispielfest.

Ob es das gemeinsame Aufwärmen aller Mannschaften mit Luftballons oder die Bewegungslandschaft für Spielpausen war – die Organisatoren der SG Waldbrunn erhielten viel positive Resonanz von den teilnehmenden elf Mini – und Supermini Mannschaften. „Alle sind glücklich nach Hause gegangen“, so resümierten die Trainer aller teilnehmenden Vereine. Auf der gut besetzten Tribüne wurde jedes Tor der Akteure fleißig bejubelt und auch die Schiedsrichter drückten bei Schritt- und Dribbel-Fehlern mal das ein oder andere Auge zu.„Wir haben gut gespielt“, stellten die Kinder übereinstimmend fest. Zum Schluss erhielten alle Kinder eine Medaille als Auszeichnung für die tollen Spiele.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: