Pkw nach Auffahrunfall in Brand geraten

Walldürn. Auf einen VW, dessen Fahrer auf der B 47 in Höhe der Ausfahrt des Walldürner Freischwimmbads verkehrsbedingt abbremsen musste, ist am Dienstagnachmittag eine 18-jährige Ford-Lenkerin aufgefahren. Diese wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da der Ford während der Unfallaufnahme zu brennen begann, war die Freiwillige Feuerwehr Walldürn im Einsatz, die den Brand rasch unter Kontrolle brachte, jedoch ein Ausbrennen des Pkw nicht mehr verhindern konnte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 8.500 Euro. Wegen des Unfalls musste die B 47 für ca. eine Stunde voll gesperrt werden.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]