Mit Sieg auf den fünften Platz

SC Klinge Seckach – ASV Hagsfeld II 4:1

von Sonja Kraus

Torschuetzin Lind

Laureen Lind (vorne) bereitet das ein Tor vor und erzielt den Treffer zum 4:0 selbst. Am Ende feiert der ehemalige Bundesligist den Sprung auf den fünften Platz.  (Foto: privat)

Muckental. Am Sonntag empfingen die Verbandsliga-Damen des SC Klinge Seckach den ASV Hagsfeld 2 in Muckental. Mit einer konzentrierten und engagierten Vorstellung verdienten sich die Bauländerinnen drei Punkte.

Die Klinge-Damen begannen das Spiel mit munterem Offensivspiel. Die erste herausragende Tormöglichkeit ergab sich in der 18. Minute durch Lind, die eine Hereingabe von Schöll direkt abschloss. Die Hagsfelder Torhüterin konnte den Ball aber noch über die Querlatte lenken. Nach einer weiteren Lind-Chance meldete sich auch die Offensive der Gegner. In dieser Situation hatten die Klinge-Damen Glück, dass der Ball nach einem Alleingang aufs Tor zwar an der Klinge-Torhüterin vorbei, aber auch knapp am Tor vorbei ins Aus rollte. Zehn Minuten vor der Pause trat dann Kowarik einen Freistoß von halblinker Position aus zwanzig Metern auf das Hagsfelder Tor. Die Torhüterin konnte aber auch diesen Ball zur Ecke lenken. Im Nachschuss auf den darauffolgenden Eckball erzielte Geyer für die Heimmannschaft das verdiente 1:0.




Nach der Pause spielten die Bauländerinnen weiter munter auf das gegnerische Tor. Nach einem parierten Torversuch von Münch erhöhte Schöll nach Vorarbeit von Lind auf 2:0. In der 58. Minute erzielte sie nach einem Alleingang über rechts auch noch das 3:0. Zwanzig Minuten vor Schluss gelang dann auch noch Lind der Eintrag in die Torschützenliste. Nach einem Eckball von Kaufmann traf sie per Kopf zum 4:0. In der Schlussminute erzielten die Gäste dann noch den Ehrentreffer zum 4:1.

Die Bauländerinnen kontrollierten das Spiel über weite Strecken und behalten damit verdientermaßen drei Punkte zuhause. Dadurch, dass der direkte Tabellennachbar Reichenbach gegen den FV Niefern unterlegen war, rutschen die Klinge-Damen in der Tabelle hoch auf Platz fünf.

Es spielten für SC Klinge Seckach: Wesselsky, Lenz, Münch, Kaufmann (75. Hohmann), Geyer, Schöll (65. Leitner), Mayer (70. Springer), Lind, Holder, Frey, Kowarik

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: