MV Mudau ehrt langjährige Mitglieder

1. Trompeter Martin Fleischer ist Musiker des Jahres

MV0405 001

(Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) Nach dem traditionellen Gottesdienst in der Kirche, feierlich umrahmt durch die Trachtenkapelle unter der Leitung von Dirigent Ralph Müller, eröffnete der Musikverein Harmonie 1872 Mudau seine Jahreshauptversammlung. Neben Mitgliedern und Funktionsträgern des Vereins konnte 1. Vorsitzender Norbert Banschbach hierzu auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ehrendirigent Gerd Münch, Ortsvorsteher Klaus Erich Schork und Rektor Jochen Schäfer als schulischen Vertreter der Kooperation Schule/Verein begrüßen.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der Vorsitzende an die zahlreichen Auftritte und Veranstaltungen wie Fastnachtsveranstaltungen, Musikparade, das Sommerprogramm, Schlachtfest, Vatertags-, Spanferkelgrillen und die gelungene Weihnachtsfeier. Weiter resümierte er den Tagesausflug unter der Organisation von Ralph Müller und als Abschluss des Vereinsjahres das emotionale Kirchenkonzert in der Mudauer Pankratius Kirche. Insgesamt 105 Mal habe man sich im vergangenen Jahr getroffen, davon 59 Proben und 46 Auftritte mit zusätzlichen Vorstandssitzungen und Verbandstagungen. Mit den Besuchen von Konzerten bei befreundeten Kapellen sei man erneut wieder jeden dritten Tag in Sachen Musik unterwegs gewesen. An dieser Stelle galt ein besonderer Dank von Norbert Banschbach allen, die sich für die Interessen des Vereins und für die Musik eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung. Im Bereich der Jugendarbeit bildete die musikalische Früherziehung in enger Zusammenarbeit mit der Grund- und Hauptschule ein besonderer Schwerpunkt. Der Musikverein könne derzeit auf 438 Mitglieder, davon allein 86 Aktive und 29 in der Früherziehung, stolz sein, betonte der Vorsitzende. Ein arbeitsreiches Vereinsjahr wurde im Anschluss im ausführlichen Bericht der Schriftführerinnen Tamara Ackermann und Simone Pida deutlich, die u.a. auch an das Vereinsvergleichsschießen mit der Teilnahme von drei Mannschaften, die musikalische Unterhaltung bei diversen Frühschoppen und Jubiläen, Hochzeit und Einweihungen, dem Landesmusikfestival in Buchen, Vereinsfesten und Geburtstagen in Erinnerung brachte. Weiter die Teilnahme am Laurentiusmarkt, Feuerwehrfeste, Seniorennachmittag, Volkstrauertag, Unterhaltungsabende und bei kirchlichen Festen.




Die Kassiere Martin Fleischer und Philipp Knapp konnten dank der Unterstützung vonSpendern und Gönnern über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten und auf die erfolgreichen und zukunftsweisenden Inhalte in der Nachwuchsarbeit ging Jugendleiterin Julia Herkert ein. Derzeit befinden sich 24 Jungmusiker und 16 Zöglinge in Ausbildung, die sich bereits bei Veranstaltungen wie Martinsumzug, Mudauer Musikparade, Jahreskonzert und beim Ablegen des Jungmusikerleistungsabzeichen erste Sporen verdienen konnten. Weiter resümierte sie den Jahresausflug nach Frankfurt, die Kooperation mit der örtlichen GHS und die aufopferungsvolle Arbeit der zehn vereinseigenen Ausbilder.

Dirigent Ralph Müller dankte seinen Vertretern Julia Herkert, Ralf Breunig und Mario Zettl für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit, merkte aber auch an, dass ohne Probenbesuch keine ordentlichen Konzerte möglich seien und man daher neue Wege in der Durchführung der Probenabende gehe in der Hoffnung auf bessere Resonanz. Auch erinnerte er die Mitglieder, dass im nächsten Jahr Neuwahlen zu gesamten Vorstandschaft anstehen, deren Besetzung schon jetzt überlegt werden müsste. Da die Revisoren Walter Volk und Wolfgang Knapp keine Beanstandungen in der Kassen- und Vereinsführung zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung.

Dem 1. Vorsitzenden selbst oblag es anschließend, einige besonders treue und engagierte Mitglieder auszuzeichnen: Die Silberne Ehrennadel für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Trachtenkapelle erhielten Katharina Schwing und Markus Dierolf und die Goldene Ehrennadel mit eingravierter Jahreszahl für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft ging an Dirigent Ralph Müller. Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Michael Grimm, Kurt Hirschner, Richard Korger, Helmut Mai, Helmut Scheuermann, Klemens Scheuermann und Peter Schlär mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Aufgrund seiner besonderen Verdienste und über 40jähriger Mitgliedschaft wurde Dirigent Ralph Müller einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Der bedeutenden Tradition folgend wurde im Rahmen der Wahl zum „Musiker des Jahres“ 1. Trompeter Martin Fleischer in diesem Jahr mit diesem Titel gewürdigt.

Für ihren besonderen Fleiß bei Proben und Veranstaltungen und 105 möglichen Punkten erhielten folgende MusikerInnen ein Treueglas: Ralph Müller (104), Klara Müller (103) und Norbert Pittner (101), Nobert Banschbach (98), Martin Fleischer (98), Julia Herkert, Julia Pittner und Stefan Schüßler (95), Maximilian Hoffmann (91) und Alfred Breunig (90).

Die Grußworte von Bürgermeister Dr. Rippberger und Ortsvorsteher Schork waren gekennzeichnet von Stolz und Dankbarkeit. Stolz über die hohe Qualität der Musik und die wirklich umfangreiche und zukunftsweisende Jugendarbeit, Dankbarkeit wegen der Verlässlichkeit, mit der der Musikverein kirchliche und weltliche Anlässe in der Gemeinde – wie beispielsweise in dem tollen Kirchenkonzert oder dem erfolgreichen Maskenball – bereichert, aber auch als hervorragender Werbeträger für die Farben Mudaus weit über die Region hinaus agiert.

In seinem Ausblick erwähnte 1. Vorsitzender Norbert Banschbach abschließend der Versammlung u.a. beste Unterhaltung bei der Musikparade am 15. Und 16. Juni unter Mitwirkung zahlreicher Gastkapellen. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: