Unfallverursacher ging einfach nach Hause

Tauberbischofsheim.

In Tauberbischofsheim ist am Montag ein Autofahrer beim Ausparken
in der Weickstraße gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen und hat dabei
einen Sachschaden in Höhe von 1.300 Euro verursacht. Er war gegen
13.15 Uhr rückwärts aus einer Parkbucht heraus auf die Straße
gefahren und hatte mit seinem Ford den Suzuki einer 49-Jährigen
touchiert. Der Mann parkte wieder ein und blieb zunächst in seinem
Auto sitzen. Danach stieg er jedoch aus und ging ohne Kommentar
davon. Die Geschädigte lief dem 62-Jährigen bis zu seinem Wohnhaus
hinterher, konnte gerade noch den Namen auf dem Klingelschild ablesen
und verständigte die Polizei. Diese mussten bei dem Unfallverursacher
Sturm klingeln, bevor er schließlich vor die Haustür kam. Den
Polizeibeamten gegenüber behauptete er, den angerichteten Schaden
zuerst seiner Versicherung gemeldet zu haben. Ein bei dem Mann
durchgeführter Alcotest verlief negativ. Warum er unerlaubt vom
Unfallort fortging, ist nicht geklärt. Er bekommt nun eine
entsprechende Anzeige.

Werbeanzeigen

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: