Toter aus dem Neckar identifiziert

Heilbronn. (ots) Nach dem Fund von Körperteilen im Neckar (NZ berichtete) besteht nun Klarheit über die Identität des Toten.
Es handelt sich um einen 74-jährigen Heilbronner. Der alleinstehende
Rentner wurde zuletzt am Abend des 23. September lebend gesehen. Wann
der Mann in den Neckar stürzte ist nicht bekannt. Hinweise auf ein
Fremdverschulden ergaben sich bei den Ermittlungen bislang nicht. Am
25. September wurde ein Rucksack des Verstorbenen am Neckarufer, im
Bereich der Hafenstraße, aufgefunden. In diesem befanden sich neben
persönlichen Gegenständen auch Bargeld sowie der Personalausweis des
74-Jährigen. Bei einer Obduktion wurde festgestellt, dass für die
Verletzungen an dem im Wasser treibenden Leichnam eine
Schiffsschraube ursächlich war.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]

Musik mit Enthusiasmus und Professionalität

 Vertreter der Balsbacher und Fahrenbacher „Schäfer-Chöre“, von Musikverein, Sportverein und Heimat- und Museumsverein Wagenschwend, der politischen Gemeinden und der Seelsorgeeinheit Elztal/Limbach/Fahrenbach sowie zahlreiche Gratulanten würdigten [...]