Homöopathie für die Seele

Wiesenauer 6057

Dr. Markus Wiesenauer referierte im fideljo. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Im vollbesetzten Eventbereich des fideljo verfolgten knapp 300 Zuhörer den vom Apothekenverbund aus Rosen-, Central-, Wildpark- und Waldstadt-Apotheke in Zusammenarbeit mit der Deutschen Homöopathie-Union (DHU) organisierten Vortrag von Dr. Markus Wiesenauer. Im Zentrum seines 90minütigen Referates standen psychosomatische Beschwerden die mittels Homöopathie geheilt werden können.

Ob jemand „die Nase voll hat“, „seine Haltung verliert“ oder „nichts mehr verträgt“ – anhand einer Vielzahl solcher Redewendungen zeigte der aus dem Remstal stammende Mediziner, Apotheker, Autor und Homöopathie-Experte wie man den Weg zum passenden homöopathischen Präparat findet.

Für das Sandholzgewächs Okoubaka für den Verdauungsapparat gilt genauso wie für das Kürbisgewächs Zaunrübe (Bryonia) als schmerzlinderndes Mittel oder Silbernitrat (Argentum nitricum) welches bei Prüfungsangst und anderen Ängsten hilft: „alle homöopathischen Mittel sind im Regelfall frei von Neben- oder Wechselwirkungen, machen nicht abhängig und können parallel zu einer herkömmlichen Therapie angewandt werden“, so der Referent. Der Mediziner Dr. Wiesenauer wies mehrfach explizit darauf hin, dass je nach Krankheitsbildern auf jeden Fall ein Arzt zu konsultieren und eine begonnene medikamentöse Therapie auch fortzuführen sei. „Homöopathie stärkt die Selbstheilungskräfte des Menschen“, erklärte Dr. Wiesenauer die Wirkung dieser kleinen weißen Kügelchen. Er forderte das Auditorium zu Geduld auf, wenn ein Leiden schon Monate oder Jahre bestehe, können die homöopathischen Arzneimittel auch nicht innerhalb von Tagen wirken.

Der packende Vortrag löste einen wahren „Run“ auf die von der Rosen-, Central-, Wildpark- und der Waldstadt-Apotheke angebotene Informationsmaterialien aus. Der auf homöopathische Versorgung spezialisierte Apothekenverbund bot zahlreiche kostenlose Informationen zu den Homöopathischen Mitteln an. Daneben gab es von Karl Kindler‘s Buchhandlung eine Auswahl an Büchern des Referenten zu kaufen, die er zudem noch bereitwillig signierte.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]