Im Maschinenraum des Steuersystems

MdB Margaret Horb skizziert im Bundestag Reformbedarf im Steuervollzug

Berlin. (pm) Am späten Donnerstagnachmittag stand die Zukunft der deutschen Steuerverwaltung auf der Agenda des Bundestages. Im Zuge der Diskussion um die Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern, steht auch dieses Thema im aktuellen Fokus der Politik.

In der Parlamentsdebatte legte die Nordbadener Abgeordnete Margaret Horb (CDU) als Expertin ihrer Fraktion den Reformbedarf im Bereich der Steuerverwaltung dar: „Es macht Sinn, dass Betriebsprüfungen – insbesondere bei Großunternehmen – auf Bundesebene stattfinden.“ Auch eine stärkere Einbindung des Bundes bei der Steuerfahndung und der Bekämpfung von Steuerhinterziehung forderte Horb ein. Bisher liegt die Verantwortung hier bei den Länderverwaltungen.

Ein besonderes Augenmerk legte die Diplom-Finanzwirtin (FH) auf eine Verbesserung der IT-Situation im Steuerbereich. „In einer digitalen und globalisierten Welt, muss auch die Steuerverwaltung digital arbeiten.“ Derzeit sei die Situation an vielen Stellen in der Finanzverwaltung noch unzureichend. „Wir müssen in das Thema Modernisierung der IT frischen Wind bekommen.“

Horb stellte auch klar, dass ihr die Situation in den Finanzämtern und eine effiziente Finanzverwaltung ein besonderes Herzensanliegen sind. „Die Steuerverwaltung ist der Maschinenraum unseres Finanzsystems. Und ohne die Mannschaft im Maschinenraum fährt kein Schiff der Welt.“

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]