Mit viertem Sieg in Folge nach oben

SG Schefflenz – SG Auerbach/Rittersbach   2:0

Schefflenz. (ck) Mit dem vierten Sieg in Folge setzt sich unsere SG Schefflenz in der oberen Tabellenhälfte fest. Man war über die gesamte Spielzeit die aktivere Mannschaft und gewann verdient.

Die Anfangsphase war recht ausgeglichen, vor den Toren gab es kaum nennenswerte Aktionen. Die Abschlüsse der SG Schefflenz waren zu ungenau oder gingen direkt in die Arme des Gästekeepers. Defensiv hatten die Schefflenzer alles im Griff, die Abwehr war immer im Bilde und ließ keine Möglichkeiten der Elztäler zu. Man hatte ein klares Chancenplus, doch kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gäste zu zwei guten Möglichkeiten, wobei man das Glück auf seiner Seite hatte.

Nach dem Seitenwechsel belohnte sich die Schefflenzer Mannschaft endlich für die Überlegenheit. Tim Kovacs erzielte in der 50. Spielminute das längst überfällige 1:0 für die SG Schefflenz. Von den Gästen kam keine Reaktion, die Hintermannschaft der Schefflenzer Spielgemeinschaft hatte alles im Griff. In der 78. Spielminute die endgültige Entscheidung, Trainer Yasar Hakan ließ einige Gästespieler stehen und verwandelte souverän zum 2:0 für die Heimmannschaft. Danach passierte nicht mehr viel und der nächste Sieg der SG Schefflenz war unter Dach und Fach. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]