Fahrer pöbelt Polizisten an

Polizeiauto durch Tritt beschädigt
 
 
 
 
 Wertheim. (ots) Die entsprechenden Konsequenzen
 muss ein 29-jähriger Autofahrer tragen, nachdem er am Montag einen
 Streifenwagen beschädigt und die Polizeibeamten beleidigt hatte. Auf
 Streife befanden sich zwei Beamte des Wertheimer Polizeireviers, als
 ihnen in der Mühlenstraße ein Auto entgegen kam, dessen Fahrer nicht
 angegurtet war. In der Tiefgarage stoppten die Ordnungshüter den
 Autofahrer, woraufhin dieser im Verlauf der Kontrolle eine Verwarnung
 wegen seines nicht angelegten Sicherheitsgurtes erhielt und aufgrund
 eines Fahrzeugmangels auch eine Mängelkarte ausgehändigt bekam. Die
 Durchschläge wurden dem 29-Jährigen übergeben und von diesem direkt
 zerknüllt. Es kam zu einem kurzen Wortwechsel zwischen den Beamten
 und dem Autofahrer, der daraufhin gegen den Streifenwagen trat und
 beschädigte. Weiterhin beschimpfte er die Beamten, bevor er zusammen
 mit seinem sechsjährigen Sohn die Tiefgarage verließ. Eine Anzeige
 folgt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

TSV Buchen im Heimspiel gefordert

Kann Philipp Kraft am Samstag wichtige Tore zum erhofften Sieg beitragen? (Foto: pm) Am Samstag erwarten die Handballer des TSV Buchen die TSG Heilbronn zum [...]

Azubis sollten Lehrstellen-Check machen

(Foto: pm) 530 freie Lehrstellen im Neckar-Odenwald-Kreis – In Hotels und Restaurants noch 26 Azubis gesucht (pm) Heute Schüler, morgen Azubi – der Countdown läuft: [...]

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]