Happy Birthday – 20 Jahre Chor “Querbeet”

7. Open-Air-Konzert des GV „Liederkranz“ – Mitreißender Querschnitt moderner Chormusik 

Balsbach. (nsch) Musikalische Vielfalt von der Operette über Jazz, Spiritual, Oldies, Schlager und Pop, Nostalgie, Tanzformationen, Instrumentalensemble und überraschende schauspielerische Einlagen begeisterten nach Blitz, Donner und Regenschauer über Tage bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen am Abend nahezu 400 Zuhörer beim 7. „Open Air“ unter dem Motto „Happy Birthday – 20 Jahre Junger Chor/Chor Querbeet“ im Hof des Vereinsheimes. Zu dem von Chorleiter Manfred Schäfer für vier Chorformationen zusammengestellten Programm hatte Antje Gellner wiederum eine beeindruckende Choreografie geschaffen.

[wp_bannerize group=“336“] Nach der Begrüßung durch Vors. Norbert Grimm und der temperamentvollen Vorstellung des Gastgebers GV „Liederkranz“ durch sein Geburtstagskind „Querbeet“ mit „Hallo Django“ und „Abeejo! A Welcome“, beides Canons aus dem Jazz-Genre bzw. nach einem Aborigine-Song, durchschritt geheimnisvoll das „Phantom der Oper“ die Musikszene. Es war der Auftakt einer abwechslungsreichen musikalischen Reise durch 20 Jahre Chorgesang, bei der das Geburtstagskind sein umfangreiches Repertoire verschiedenster Stilrichtungen und zu verschiedensten Anlässen im weltlichen wie im kirchlichen Bereich und seine gesangliche Qualität in jugendlichem Elan in Auszügen einem begeisterten, in Bewegung geratendem Publikum zu Gehör und vor Augen führte.

Auf markante Passagen aus der „Blume von Hawaii“ von Paul Abraham folgte nordamerikanisches Flair mit „Forest Gump“, „California Dreaming“, „San Francisco“ und „Hound Dog“. Mitreißend wie 20005 beim Landesmusikfestival in Ladenburg luden die Akteure mit Harry Belafontes „Jamaica farewell“ zur „Caribbean Party“ ein Mit „Der Löwe schläft heut Nacht“ und „Mein kleiner grüner Kaktus“ blätterte man im Schlageralbum. Im typischen Leonard-Cohen-Sound erklang das geistliche Lied „Hallelujah“. Die Popmusik war mit „Super-Trouper“ von „Abba“ und „Killing me softly“ von Norman Gimbel und Ch. Fox aus dem Jahr 1972 vertreten. Provokativ begann mit Tenorsoli das „Frauen sind anders“ und endete doch in der Harmonie der Geschlechter. Vier Hits aus dem Beatles-Medley von 2013 beschlossen diesen Rückblick.

Seiner Auszeichnung durch den Badischen Chorverband voll gerecht wurde der 2013 neu gegründete Männerchor mit Peter Maffays „Über sieben Brücken“, „Die Rose“ und dem „Badetag“, bei dem die vordersten Reihen etwas von dem erfrischenden Nass des Badegastes (Sascha Eppel) aus seiner Wanne abbekamen.

Das Brass-Ensemble des MV Wagenschwend unter der Leitung von Gerhard Schäfer, seit Beginn ständiger Gast und Akteur bei dieser Veranstaltung, präsentierte mit „Little Willi Rag“, „Anton´s Blues & Boogie“ und „Amadeus Rag“ einen bunten Mix aus Jazz, Dixieland, Boogie-Woogie und Ragtime. Die Landjugend-Tanzgruppe legte mit viel Pep und Akrobatik den eigens für das letztjährige Jubiläumsfest kreierten Show-Tanz „Wenn der Maibaum wieder …“ nochmals aufs Parkett.

Der zum Open Air zusammengestellte Projekchor brachte als Geschenk „Lieder“ (Musik Udo Jürgens), „Von fern klingt leise eine Melodie“ (Manfred Bühler) und „One Way Wind“ (Arrangement Hans Dieter Kuhn) mit.

Eine bunte Truppe in Schlaghosen und ähnlich markantem Outfit der 70-er Jahre tauchte zwischen den Zuschauerreihen auf, formierte sich zu Frank Farians spektakulärer Disco-Formation Boney M auf der Bühne und begeisterte in einem Medley mit den international erfolgreichen Stücken „Daddy Cool“, „Ma Baker“, Rivers of Babylon“ u. a. Ehemalige Mitsängerinnen erweiterten den Chor bei dem Spiritual „Old Time Religion“ und Withney Hustons „One Moment in Time“.

Mit „Ein schöner Tag“ (Amazing Grace) setzten alle Akteure beim Finale einen gelungenen Schlusspunkt unter einen grandiosen, musikalischen Abend.

Gerald Fichtner ließ danach in einer Bildpräsentation 20 Jahre Junger Chor/Chor Querbeet Revue passieren. Dankesworte galten u. a. Feuerwehr, Sportverein und Einzelpersonen für die Bewirtung, der Firma Mosca für den Bühnen-LKW, den Moderatoren Andrea Roos und Gerhard Noe und vor allem Chorleiter Manfred Schäfer für dieses gelungene Arrangement und die kreative, musikalisch professionelle Arbeit in all den Jahren, was mit lang anhaltendem Beifall bedacht wurde.

1d

Frank Farians Disco-Formation Boney M, musikalisch in Szene gesetzt vom Geburtstagskind Chor “Querbeet”, war einer der Höhepunkte beim 7. Open-Air-Konzert des GV „Liederkranz“ Balsbach. (Foto: Schwing)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: