Benefizkonzert vor idyllischer Naturkulisse

Eberbach. Am Samstag, den 1. August um 20 Uhr wird der idyllisch gelegene Breitensteinhof zur malerischen Kulisse eines Open-Air-Konzerts mit Hartmut Tramer, Achim Plage (Orgel), Severin Zöhrer (Klavier) und Ronald J. Autenrieth (Stage-Piano).

Das Musikprogramm wird der hoffentlich lauen Sommernacht angepasst sein, der Kalender sagt Vollmond voraus. So hat das Freiluft erprobte Quartett musikalische Schmankerln im Programm, die aufhorchen lassen oder einfach zum Genießen einladen.




Der evangelische Bezirkskantor Achim Plagge wartet mit jazzigen Bach-Bearbeitungen und virtuosen Toccaten von Ralph Kinder und Eugène Gigout auf. Hausherrr Hartmut Tramer spielt Variationen über das Thema der berühmten Bachschen D-Moll-Toccata und lässt Motive aus Beethovens Sinfonien über einen imaginären Laufsteg marschieren. Der katholische Bezirkskantor Severin Zöhrer, der auch ein begnadeter Pianist ist, hat Schuberts hinreißendes f-Moll-Impromptu im Wandergepäck und treibt die Klavierkunst dann mit Chopins „Andante spianato et grande polonaise brillante“ auf die Spitze. Ronald Autenrieth steuert einen verträumten Variationen-Satz aus Robert Schumanns Jugendsonaten sowie den „Aufstieg“ aus der klangprächtigen „Alpensinfonie“ des Spätromantikers Richard Strauss bei.

Da am Breitensteinhof selbst keine Parkmöglichkeiten bestehen, steht für den Aufstieg zu dem musikalischen Naturevent ab 19 Uhr ein Shuttlebusdienst am Eberbacher Neckarlauer bereit. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten, die dieses Mal einer Familie mit fünf Kindern aus Neunkirchen zugute kommen soll, deren Haus abgebrannt ist und die damit quasi vor dem Nichts steht (NZ berichtete). Bei Regen findet das Konzert im Stalltrakt der Scheune statt. Für Sitzgelegenheiten und Bewirtung ist gesorgt.

P1110418

Hartmut Tramer lädt zu Open-Air-Konzert auf den Eberbacher Breitenstein. (Foto: privat)


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: