Das 3-Löwen-Cup Landesfinale 2015

Stuttgart. (pm) Die Teams der Jakob-Mayer-Grundschule Buchen (Mädchen) und der Schillerschule Tettnang (Jungen) holen bei Deutschlands größtem Grundschul-Fußballturnier mit seiner einzigartigen Kombination aus Mobilität & Sport den 3-Löwen-Cup. 

Der 3-Löwen-Cup fand am Wochenende auf dem Stuttgarter Schlossplatz einen viel bejubelten Abschluss, Volker M. Heepen, Geschäftsführer der Nahverkehrs-gesellschaft Baden-Württemberg übergab am Samstag 18. Juli den Pokal an das verdiente Siegerteam (Jungen) der Schillerschule Tettnang (Bodenseekreis) und Abteilungsleiter Joachim Kroll aus dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, ehrte am Sonntag das Mädchen Siegerteam der Jakob-Mayer-Grundschule aus Buchen im Kreis Neckar-Odenwald.

Am 18. und 19. Juli 2015 verwandelte der 3-Löwen-Takt, die Landesmarke für Busse, Bahnen und Fahrrad in Baden-Württemberg, den Schlossplatz in eine Fußball-Arena. 32 Grundschul-Mannschaften, die beim großen Finale mitspielten, kämpften um den Titel des Landesmeisters.

Seit zehn Jahren ist der 3-Löwen-Cup das Sportereignis in den Grundschulen in Baden-Württemberg. Wie beliebt er in dieser Zeit geworden ist, zeigen die enormen Teilnehmerzahlen: Insgesamt nahmen im Schuljahr 2014/2015 wieder mehr als 1.300 Grundschulen mit rund 15.000 Schülerinnen und Schülern beim 3-Löwen-Cup teil. Damit haben seit dem Start der 3-Löwen-Cups – damals noch mit Jürgen Klinsmann, dem heutigen Trainer der US-Fußballnationalmannschaft – insgesamt weit über 130.000 Grundschülerinnen und Grundschüler um den begehrten Pokal gekämpft.

Basis des 3-Löwen-Cups ist der Fußball-Grundschul-wettbewerb der Klassenstufen drei und vier der Aktion JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA, der durch den 3-Löwen-Takt bis zum Landesfinale fortgeführt wird. Dies ist in dieser Form deutschlandweit einzigartig.

Große Anerkennung findet der 3-Löwen-Cup ebenso beim Deutschen Fußball-Bund, der den 3-Löwen-Cup lobt: “Glückwunsch zu dieser einzigartigen, gelungenen Kombination aus schulsportlichem Grundschulwettbe-werb und Mobilitätsentwicklung von Kindern. Die Verknüpfung von Bewegung im Sport mit der Mobilität im Verkehr ermöglicht den Kindern einen spielerischen Zugang zu den unterschiedlichsten Mobilitätsformen.

Nach erfolgreich bestrittenen Turnieren in der Zeit von Oktober 2014 bis Juli 2015 auf Kreis- und auf Regierungspräsidiumsebene standen sich am 18. Juli und am 19. Juli die jeweils 16 besten Jungen- und Mädchenmannschaften der Grundschulen aus Baden-Württemberg gegenüber. Die 32 qualifizierten Schulen und deren Platzierung sind unter www.3-loewen-cup.de zu finden.

Die Idee, die hinter dem 3-Löwen Cup steckt, ist es, Kinder schon frühzeitig mit den vielfältigen Mobilitätsangeboten in Berührung zu bringen. Die optimale Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsträger Bus, Bahn und Fahrrad ist ein wichtiger Schlüssel zu einer umweltverträglichen Mobilitätsentwicklung.

„Gerade bei der Zielgruppe der Dritt- und Viertklässler ist dieses Engagement besonders wichtig, denn diese Schülerinnen und Schüler sind auf dem Sprung in eine weiterführende Schule und kommen mit dem Thema Mobilität das erste Mal in Berührung, „Der 3-Löwen-Cup hat somit eine wichtige mobilitätspädagogische Funktion und ist ein Baustein der vielen Marketingaktivitäten rund um den 3-Löwen-Takt.“, freut sich Sonja Haas-Andreas.

Jakob Mayer Schule Buchen 1 Platz Mä Court

Die Mädchen der Jakob-Mayer-Grundschule Buchen feiern ihren Sieg. (Foto: pm)

Über den 3-Löwen-Takt

Seit 1999 wirbt das Land Baden-Württemberg mit dem Logo

3-Löwen-Takt für den öffentlichen Nahverkehr. Dabei wird das veränderte Mobilitätsverhalten der Menschen berücksichtigt und neben dem Zugang zum ÖPNV u. a. auch der Radverkehr unterstützt.

Alle Informationen rund um die Angebots- und Serviceleistungen des 3-Löwen-Taktes sowie zum 3-Löwen-Cup sind unter den Adressen unter http://www.3-loewen-takt.de und http://www.3-loewen-cup.de  zu finden

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: