Elztal: Reichskriegsflagge auf Nummernschild

Elztal. (ots) Eine schlechte Idee ist das Überkleben des amtlichen Kennzeichens.
Noch schlechter machte es ein Elztaler am Donnerstag: Gegen Mittag
fiel einer Polizeistreife auf, dass der 35-Jährige den Bereich der
nationalen Zugehörigkeit mit den Farben der ehemaligen
schwarz-weiß-roten Reichskriegsflagge überklebte. Er muss nun mit
einer Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs rechnen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

81 Kommentare

  1. Oh wie höflich diese Antwort ist! Ernst gemeinter Journalismus hört sich anders an! Es ging lediglich darum, den Fehler im Bericht zu korrigieren! Da muss man nicht gleich beleidigend werden und umfangreich informierte Menschen als dummköpfe bezeichnen…sehr vorbildlich!!

  2. hallo liebes nok team, leider habt ihr da nicht so richtig im unterricht aufgepasst. die flagge des kaiserreichs und somit deren farben swr sind nach wie vor gültig. die neue flagge und der staat brd wird nur geduldet, hat aber vertraglich keine existenz.
    googelt das mal nach oder fragt oldschool euern geschichtslehrer in der grundschule.

  3. Hat da euer Praktikant geschrieben? Es ist vollkommen legitim die Länderkennung mit beispielsweise einer Deutschland- bzw. Reichsflagge zu überkleben, solange die Länderkennung noch lesbar ist. Steffi Heinrich hat den entsprechenden Artikel dazu schon gepostet. Erst informieren, dann schreiben.

  4. Der Text ist aus dem Polizeibericht der PD Heilbronn. Da steht auch nichts Falsches drin. Laut Polizeipressestelle bekommt der Fahrer eine Anzeige. Wie auch immer die dann ausgeht, wird sich im weiteren Verfahren zeigen. Wo soll da ein Fehler sein.

    Wenn jemand mit einem Gramm Gras erwischt wird, bekommt der auch ne Anzeige, aber sehr wahrscheinlich keine Verurteilung/Bestrafung.

  5. Ja sowas ähnliches ist schon Autofahrer passiert die zum Zwecke der Zierde an ihrem Auto ,oder in/an der Autoscheibe Amerikanische Kennzeichen dekorierten. Habe einen VW Kübel in Haßmersheim gesehen der hat sich schwarz/rot /gold ans Kennzeichen gemalt,wie bei der Bundeswehr…..hoffe der wird nicht erwischt….also an Kennzeichen herumfummeln oder täuschen ist strafbar. Übrigens ist die Reichskriegsflagge in Deutschland verboten, diese gabs aber schon vor den Nazis!

  6. „Eine schlechte Idee ist das Überkleben des amtlichen Kennzeichens.
    Noch schlechter machte es ein Elztaler“. Dies ist wohl nicht der offizielle Inhalt des Polizeiberichtes der PD Heilbronn, vielmehr ein Versuch der freien Berichterstattung Seitens des Redakteurs. Hier wurde ein, in den Augen der Presse, klarer rechtsradikaler Hintergrund vermutet und aus unwissenheit ins Lächerliche gezogen. Das dieser Post dann solche Ausmaße nimmt, war wohl dem Urheber nicht bekannt. Es geht nicht darum, ob es zur Anzeige kommt, oder nicht. Dies zu verfolgen ist die Aufgabe der Justiz. Es geht darum, wie sich der Redakteur gegenüber der Kommentierenden verhalten hat, die er pauschal als Dummköpfe, Pöbler, rechtes Pack,… bezeichnete. Und das auch noch in einem öffentlichen Portal.

  7. Also, als Verschwörungsfantast wurde ich jetzt auch noch nicht bezeichnet, sehe das aber ziemlich entspannt, weil mir der Hintern nicht auf Grundeis gehen muß 😉
    Die Copy & Paste Aktion zeigt wirklich, dass es nicht viel braucht, um einen Artikel in eine Zeitung zu bringen, aber seis drum. Die Beleidigungen sind zwar aus den Posts zu löschen, bzw. durch Punkte zu ersetzen, aber wie Theo Morell erwähnte, ist es wohl gespeichert und imho nicht unbedingt die professionellste Art & Weise sich in einem öffentlichen Portal als Tageszeitung zu präsentieren.
    Es waren allerdings einige Interessante Gesichtspunkte in diesem Tread vertreten. Leider kann nicht jeder mit Kritik umgehen.

  8. Holger Blum Hast du die Kommentare alle gelesen? Das war keine Kritik. Das war Müll. Und Müll gehört in die Tonne. Und richtig, nahezu alle Tageszeitungen arbeiten so, die einen geben Quellen an, die anderen, tun so, als wäre alles selbst erfunden. Aber 80-90 Prozent der Berichte in Printmedien kommt von Pressestellen oder Agenturen. Wir machen das transparent.

  9. Aber was sagst du, zu deiner falschen Behauptung? Du hast ja nun gesehen, dass es der offiziellen Polizeibericht ist. Übrigens muss keiner unsere News lesen. Ich mache das nur nebenbei, eben als Hobby. Verdiene nichts dabei. Daher nehme ich auch nicht für mich in Anspruch, vollkommen professionell zu sein. Und wenn der Speichellecker des GröFaz meint, mich „du Hirntotes S…..“ zu nennen – der Rechtschreibfehler ist übrigens dem Original entnommen – dann sollte er auch einstecken können.

  10. Und das transparentmachen ehrt Euch und beschehrt Euch bestimmt ein weiches Plätzchen im Pressehimmel. Das mit der Quelle hab ich verstanden. Schade, dass der Urheber hier seine eigene Meinung hat einfließen lassen und u.U. zu wenig recherchiert oder gar sich Gedanken darüber gemacht hat. Das 80-90% der Printmedien das Gleiche drucken, macht es sehr uninteressant, sich in verschiedenen Medien zu informieren oder zu bilden. Es steht ja ohnehin überall das Gleiche drin. Ich diskutiere gern, aber hier sehe ich uns leider in einer Sackgasse und hoffe, dass es für alle vernünftig ausgeht. Als „Dummkopf“ möchte ich mich allerdings nicht bezeichnen lassen. Vielleicht dann, wenn wir zusammen einen Drink genommen haben, aber so pauschal möchte ich das nicht hinnehmen.

  11. Hallo Herr Wichtig! Hast du deinen Kopf auch schon mal selbst angestrengt, bevor du anderen nachplapperst? Dann wäre dir nämlich aufgefallen, dass die genannte Quelle alles ist, aber nicht seriös. Außerdem ist der Mist mit dem Kennzeichen auch nicht auf dem Mist der genannten Seite gewachsen, sondern auf einer sehr dubiosen Seite. Also erst selbst informieren, nicht nachplappern.

  12. Wenn der Kübelwagenfahrer in der Mitte ein deutlich erkennbares D gemalt hat gibts keine Probleme. Nur der weiße Untergrund,Buchstaben und Zahlen sind die eigentliche Urkunde. Die blaue Teil mit Eurozeichen ist Werbefläche. Da kannst auch ein Passbild draufkleben

  13. Also, nur weil es von einem Rechtsanwalt kommt, ist es also seriös??
    Sowas ist seriös, wenn es von der Judikative kommt. Wenn ein Anwalt irgendwann mal einen offiziellen Erlass geben darf, bitte informiert mich. Du merkst echt nicht, wann es genug ist, oder? Hör doch auf, dich um Kopf und Kragen zu schreiben und genieße das Wochenende. Montag bei der Redaktionssitzung wird das bestimmt zur Genüge diskutiert.
    Vielleicht können wir den Übeltäter auch dazu überreden uns über den Ausgang des Verfahrens, sollte es soweit kommen, zu informieren?!?

  14. Es ist gerichtlich geregelt was Urkunde ist und was nicht. Euch stört euch doch nur die Reichsflagge. Wenn der Fahrzeughalter ein refugee welcome Aufkleber benutzt hätte, dann wäre doch alles vertretbar bunt und politisch korrekt

    • theo, bist du fan dieser reichskriegsflagge, weil die mit dem hakenkreuz verboten ist, also sozusagen ersatzweise?

  15. Die NOKzeit ist
    keine Schmierenzeitung.

    Die NOKZeit bringt deine Aussage die
    NOKzeit ist eine Schmiere zeitgleich.

    Die NOKjh bringt deine Aussage und lässt diese auch stehen!

  16. Wie sich die rechten Menschenfeinde an so einer Lapalie aufgeilen können und die Kommentarfunktion fluten, abstoßend!

Kommentare sind deaktiviert.