Walldürn: Flüchtlinge wollten von Dach springen

Walldürn. (ots) Zwei 18 und 20 Jahre alte Bewohner einer Asylunterkunft in
Walldürn stiegen am Montag, gegen 17.00 Uhr auf das Dach des Gebäudes
und drohten hinunterzuspringen, falls sie keine besseren
Unterbringungsbedingungen bekommen würden. Vor dem mehrere Meter
hohen Gebäude befanden sich in friedlicher Haltung weitere etwa 30
bis 40 Bewohner der Einrichtung. Etwa zehn Personen spannten Decken und
Bettlaken als mögliches Sprungtuch. Kräfte von Polizei, Feuerwehr und
Rettungsdienst kamen vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Walldürn
bereitete ein Sprungkissen vor. Schließlich konnte der 18-Jährige zu
Gesprächen über die Unterbringung mit den vor Ort befindlichen
Verantwortlichen des Landratsamtes bewogen werden und verließ über
die Drehleiter der Feuerwehr das Dach. Gegen 18.30 Uhr folgte der
20-Jährige. Die Personen blieben unverletzt. Die Situation entspannte
sich und die Personen kehrten zur Tagesroutine zurück. Gegen die
jungen Männer wurden wegen versuchter Nötigung Ermittlungsverfahren
eingeleitet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

156 Kommentare

    • @ Daniela Hamberger

      Du gibt’s bei Facebook an, bei Audi zu arbeiten. Deinen Kommentar schicke mal an die weiter. Porsche hatte bei einem ähnlichen Fall ziemlich eindeutig reagiert …

    • @ Daniela Hamberger

      Du gibt’s bei Facebook an, bei Audi zu arbeiten. Deinen Kommentar schicke mal an die weiter. Porsche hatte bei einem ähnlichen Fall ziemlich eindeutig reagiert …

  1. Könntet ihr mal bitte euren hass nur gegen die Regierung richten wegen der wir solche Missstände haben?
    Wegen eurer uninformirtheit, eurem billigen Fremdenhass und fehlendem sozialverhalten schäme ich mich und millionen andere deutsche in Grund und Boden -.-

  2. Das gefällt den meisten hier natürlich , aber vergisst bitte nicht das das auch Menschen sind Menschen die vor Krieg fliehen , wo jeden Tag Menschen getötet Vergewaltigt und geschlachtet werden. Und jetzt sagt noch mal springt .

  3. Sie sind vor dem Krieg geflohen und müssen hier nicht auf der Straße schlafen also brauchen sie sich doch nicht über die Unterbringung beschweren ! Soll er halt demnächst im Schnee schlafen ! Und wenn hier wieder jemand mit fremden Hass kommt, dann nimm doch selber Flüchtlinge auf, wenn du doch so ein freundlicher Mensch bist ! Die fresse aufreißen kann jeder aber machen tun se dann doch nix ! Und Meinungsfreiheit gilt hier soweit ich weiß noch immer.

    • Hallo Milch Bubi frage mal die Generation der Heimatvertriebenen die jahrelang im Lager ,z.b. In Mosbach und Obrigheim , gelebt haben. Diese haben sich nicht beschwert.

      • Wäre ja auch noch schöner, wenn sich damals Deutsche beschwert hätten, nachdem sie Schuld an zig Millionen Tote im selbst begonnenen Krieg und Holocaust verursacht hatten. Sie haben die Menschen im Osten abgeschlachtet und wundern sich, wenn sie von dort vertrieben werden? Man konnte es den Tschechen oder Polen nicht zumuten weiterhin mit den Mördern zusammenleben zu müssen. Zudem entwickelt sich die Zeit und damit der Lebensstandard fort. Ziemlich bescheuert zu meinen, man müsse etwas akzeptieren, weil es vor 70 Jahren so war. Gebe doch einfach zu dass du keine Fremden magst, dann musst du dir keine so lachhaften Vorwände suchen.

      • Du hast ja gar keine Ahnung aber davon sehr viel. In den beiden Lagern waren vertriebene aus Ungarn „untergebracht „. Und dann maßt du dir noch an das ganze deutsche volk als massenmörder hinzustellen.

      • Das ganze deutsche Volk war ein Volk von Massenmördern. Insgesamt waren 28.118.000 Männer in der Wehrmacht. Was meinst du was die gemacht haben? Gemordet, Angriffskriege geführt, auf dem Rückzug verbrannte Erde und Menschen hinterlassen. Und die ganzen zivilen Beschäftigen rund um den II. Weltkrieg, Anwohner von KZs etc.
        Aber es war ja keiner dabei und keiner hat was gewusst. Es war ein Volk von Verbrechern. Außer Kinder …

  4. 1. Sie sind freiwillig gekommen.
    2. Sie sind hier nicht alle nur in zelten untergebracht sondern haben ein gescheites Dach über ihrem Kopf oder wie hätten sie sonst vom „Dach“ springen können ? Hier über uninformierte Leute reden aber selber keine Infos haben… das sind mir die liebsten

    • @ Domenic Ottmüller

      Freiwillig? Entweder bist du ein Zyniker oder ein guckst nur Bauer sucht Frau aber keine Nachrichten. Wer aus dem Krieg oder den Elendslagern oder vor den Schergen von Erdogan oder Orban flieht, der kommt jedenfalls nicht freiwillig. Freiwillig heißt nämlich, dass man eine Alternative hätte, die hieße aber sterben, verstümmelt werden, verhungern etc.

  5. Hast recht den artikel hab ich mir gar nich durchgelesen , bin schon mit den ganzen hasskommentaren überfordert.. es sind trotzdem zu viele auf einem fleck, da dreht jeder irgendwann durch.. wenn du auch so einer bist der meint denen geht’s ja besser als dir dann tausch doch mit einem 😉
    Das „freiwillig“ is ja schon ne Unverschämtheit.. is dir bewusst dass es in Deutschland nur so einen Wohlstand gibt weil wir zum Teil Mitschuld an derem Leid haben?
    Erst ausbeuten und dann drauftreten…..

  6. Dann nimm welche bei dir auf oder hilf aktiv mit, dann kannst hier einen auf Sozialen Deutschen machen… reden kann jeder. Und bis jz hat sich keiner darüber beschwert das irgendeiner ausgebeutet wurde… erst jz, wo uns der scheiß bis zum Hals steht, beschwert sich jeder… und das mit freiwillig ist ne Tatsache ! Als im 2. Weltkrieg viele Großstädte zerstört wurden und viele gestorben sind, sind die deutschen nicht zu hunderttausend geflohen. Also, entweder aktiv helfen oder backen halten

    • @ Domenic Ottmüller

      Wo hätten sie denn hinfliehen sollen? Sie hatten ja all ihre Nachbarländer überfallen, dort hätte sie zurecht keiner aufgenommen.

      Es sind allerdings schon Menschen aus Deutschland geflohen aber nicht die Täter sondern die Opfer nämlich viele Juden, Schwule, Roma usw. Und genau so fliehen heute die Opfer Assads.

      Sage einfach, dass du ein Fremdenfeind bist und nichts abgeben willst, aber erfinde bitte keine unsinnigen Vergleiche.

    • @ Domenic

      Falsch, die Meinungsfreiheit ist nicht unbegrenzt. Wenn deine Meinung rassistisch ist, dann bist du ein Rassist. Wenn du z.B. sagen würdest, dass Afrikaner dümmer seien als Europäer, dann ist das zwar eine Meinungsäußerung, aber eben die Meinung eines Rassisten. Ein Rassist ist man auch durch Äußerungen, nicht erst durch physische Gewalt. Wo warst du auf der Schule?

  7. Ihr stellt euch das alles so einfach vor , das kann aber nicht so einfach sein , versetzte dich in ihre Lage hier ist alles neu für sie vielleicht haben sie Angst was berechtigt ist bei so viel hass , du sagst Meinungsfreiheit ? Wenn du deine Meinung sagst ist das Fremdenhass ? Wie stehts mit uns ? Wenn wir unsere Meinung sagen heisst es : wenn es dir nicht gefällt dann geh doch dort hin wo du hergekommen bist , das ist auch mein letztes Statement zu dem ganzen. Macht die Augen auf sie wollen die Menschen spalten , wenn wir zusammenhalten würden könnten die so was gar nicht mit uns machen !

  8. Klar ist vieles was geschrieben wird sehr ausländerfeindlich und sowas unterstützte ich auch nicht. Du kennst mich und ich habe noch nie einfach nur so ein Käse gesagt von wegen Ausländer raus oder sowas aber ich meine man kann das ganze halt anders klären als vom Dach springen zu wollen. Ich hab hier auch nicht geschrieben das sie einfach springen sollen. Ich sage nur das ganz viele deutsche seit Anfang der flüchtlingssache hier auf überkorrekt machen aber machen keinen Finger für die Flüchtlinge krumm und das finde ich sehr sehr unsozial

  9. Meinst du echt das sie nicht zu Frieden sind ? War eigentlich einer vor ort der die Aussage “ will eine bessere Unterbringung “ bestätigen kann 😉 darüber musst du mal nachdenken . Die regierung will das wir uns gegenseitig nicht leiden können .

  10. In Walldürn gehts keiner tut denen hier etwas die sind einfach da aber Leute als Rassisten und Verbrecher hin zu stellen das geht schon gar nicht umgekehrt hätten wir in deren Heimat keine Chance die würden uns einfach umnieten hört mal mit der Schönrederei auf Herta wird ja ihren senf dazu geben obwohl sie noch keinen Asylanten aufgenommen hat

  11. Die eigene Meinung hat nichts mit Rassismus zu tun, ich habe viele Freunde aus anderen Ländern, aber das ist ja wohl was anderes. Die erpressen etwas, was ihnen nicht zusteht , also sind es Erpresser, ist in Deutschland eine Straftat …..auch das ist meine persönliche Meinung

    • @ Gabi Vogel

      „Die eigene Meinung hat nichts mit Rassismus zu tun“

      Du meinst also, die Meinungsfreiheit erlaubt einem, alles zu sagen, und alles das man sagen kann sei kein Rassismus? Rassismus wäre demnach nicht verbal möglich, sondern nur durch Taten? Da liegst du völlig schief. Wenn du sagen würdest „alle Neger sind dumm“ dann wäre das zwar deine Meinung, sie wäre aber rassistisch, oder nicht? Ich hoffe du bist lernfähig, und wirst in Zukunft erst mal nachdenken, bevor du dich öffentlich bei Facebook lächerlich machst. Auch dein Arbeitgeber, der Neckar-Odenwald-Kreis als Träger des Pflegeheims Hüffenhardt liest vielleicht mit …

      • Ich hatte hier einen anderen Text geschrieben, dieser ist wohl zensiert worden. Aber ich bleibe dabei wie mein Vorgänger Jahabeich schon so treffend bemerkt hat

        Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant !!!

  12. Ich schmeis nicht alle in einen Topf. Wenn einer scheise baut, hat er hier nichts zu suchen, egal ob Flüchtling oder deutscher… deswegen soll man nicht immer sagen „Flüchtlinge“ sondern auf den einzelnen, Situationsbezogen schreiben. Genauso hat keiner das recht, über deutsche herzuziehen von wegen Ausländerfeindlich oder rassistisch, wenn man selber kein bisschen hilft… bestes Beispiel: die neue Werbung zum Thema Menschenrechte… jeder dieser Z-Promis redet da über irgendwelche Paragraphen aber keiner von denen hilft aktiv mit ! Hauptsache sich versuchen zu pushen in dem man irgendwas vorheuchelt… sowas ist zum kotzen ! Oder wie seht ihr das ?

  13. So nehme ich das auch gerne zurück. Das klang aber zunächst etwas anders. Dass es nicht korrekt ist, aufs Dach zu klettern und etwas einzufordern, sehe ich auch so. Allerdings sollte man Traumatisierung, Perspektivlosigkeit, Langeweile etc. zugunsten der jungen Männer berücksichtigen. Und vor allen Dingen nicht, von den Beiden auf alle Flüchtlinge verallgemeinern.

  14. Nach dem 2 Weltkrieg sind Deutsche nach Deutschland geflohen, weil sie vertrieben wurden. Die konnten die deutsche Sprache, waren mit der Kultur vertraut und froh, dass sie eine Holzbaracke und etwas zu fressen hatten! So viel dazu!
    Diejenigen die jetzt hier her kommen sind vielleicht zu 10 % Menschen denen in ihrer Heimat der Tot droht. Der Rest gehört zur Kategorie Wirtschaftsflüchtling. Nur mal ein Rechenbeispiel:
    Wenn man bestimmten Hilfsorganisationen glauben darf, kann für 5 Euro ein Kind in Eritrea und Somalia 1 Monat zur Schule gehen. Für 1,- € /Tag kann dort eine Familie satt werden. Ein Flüchtling zahlt 8 bis 10 Tausend Euro an Schleuser. Das heißt dass für diese Summe 2000 Kinder zur Schule gehen könnten oder eine Familie 27 Jahre ernährt werden könnte.
    Und jetzt erklär mir mal jemand warum er glaubt dass die Armen aus den Ländern zu uns kommen.

    http://www.nrhz.de/flyer/media/21499/Afrikanische%20Schulkinder.jpg
    Die auf dem Foto sollten hier sein. Und nicht die 25-35 jährigen kräftigen Männer denen es wichtiger ist von Ihrem Geld ein neues Smartphone zu kaufen als Ihre Familien zuhause mit Arbeit zu ernähren.

    Es gibt tausende von Beispielen wie sich Flüchtlinge hier daneben benehmen. Und auch in Syrien Eritrea und Gambia ist Vergewaltigung, Diebstahl, Drogenhandel, Einbruch usw. eine Straftat. Wer hier her kommt und sich benimmt ist mir herzlich willkommen. Aber wer hier alles von den hier lebenden Menschen finanziert bekommt und dann noch der Auffassung ist sich beschweren zu müssen, der darf gerne eine weitere wunderbare Eigenschaft dieses Landes nutzen. Nämlich die Freiheit dieses Land wieder zu verlassen!

  15. Und solche Meldungen in Ergänzung solcher Kommentare seitens einer Zeitung, erweckt den Eindruck, als wolle man hier rassistische Kommentare forcieren.
    Ihr habt das ja nicht gepostet, weil ihr auf die vermeintlich schrecklichen Lebensumstände in der Unterkunft aufmerksam machen wollt, sondern weil ihr die Menschen in dieser eh schon angespannten Stimmung mit den offensichtlich falschen Erwartungen dieser Menschen, die auch gerne als Undankbarkeit verstanden werden kann, provozieren wollt.
    Wenn die Klicks und die Aufmerksamkeit das wert sind, sollten keine scheinheiligen Beschwerden und polemische Anprangerungen folgen.

    • Wir wollen weder Klicks und schon gar keine rassistischen Kommentare generieren. Im Gegenteil, die schlimmsten Äußerungen werden von uns gelöscht bzw. nicht frei gegeben.
      Wir sind auch nicht Urheber der Meldung, sondern „nur“ Bote. Verfasst hat den Text die Pressestelle der Polizei.
      Und nicht berichten wäre in der aktuellen Situation sogar kontraproduktiv.

      Wie gesagt, es geht nicht um Klicks. Denn wir betreiben das Magazin in unserer Freizeit und auf unsere Kosten. Ist nämlich lediglich ein Hobby und kein Sache, die uns reich macht.

      Viele Grüße
      Jürgen Hofherr

  16. Wir wollen weder Klicks und schon gar keine rassistischen Kommentare generieren. Im Gegenteil, die schlimmsten Äußerungen werden von uns gelöscht bzw. nicht frei gegeben. Wir sind auch nicht Urheber der Meldung, sondern „nur“ Bote. Verfasst hat den Text die Pressestelle der Polizei. Und nicht berichten wäre in der aktuellen Situation sogar kontraproduktiv. Wie gesagt, es geht nicht um Klicks. Denn wir betreiben das Magazin in unserer Freizeit und auf unsere Kosten. Ist nämlich lediglich ein Hobby und kein Sache, die uns reich macht.

  17. Ja, dass das Ganze ziemlich unprofessionell aufgezogen ist, ist unübersehbar.
    Gerade dann sind die Klicks doch das Tor zur Expansion einer solchen Plattform. 😉
    Nichts desto trotz wirkt eure rege Beteiligung an der Diskussion, und die übernehmt ihr wohl nicht aus dem Polizeibericht, genau so wie o.g.
    Ekelhaft!

  18. Und wieder die Nazikeule! Nur mal am Rande…..
    Anderen die Meinungsäußerung zu verbieten. Sie mit abwertenden Begriffen zu betiteln (Hier Nazi oder Rassist), sie an den Pranger zu stellen ist eine Methode von Faschisten! Aber so ist das nunmal. Viele sind mittlerweile so politisch überkorrekt, dass sie gar nicht merken wie intolerant sie sich gegenüber anders denkenden verhalten.

  19. Dann lern du mal lesen, mein Lieber. In meinem ersten Kommentar habe ich sehr wohl all das dargestellt. 😀
    Ich dachte, Ignoranz ist auch nur den Nazis anheim gegeben.
    Falls du es nur nicht raffst, erklär ich es dir auch gerne nochmal per PN. Ganz langsam, für Leute mit „Niveau“. Gell! 😉

  20. Sercan, dass ist doch jetzt nicht dein Ernst, oder?
    Es war ein Polizeibericht der aufgrund von den Aussagen der „Skyjumper“ gefertigt wurde. Das wird dann wohl so ziemlich den Tatsachen entsprechen. Die Regierung hat eher ein sehr starkes Interesse daran, dass wir uns alle „lieb haben“.
    Die träumen von einem multikulturellen Europa nach dem Vorbild der USA. Nur vergessen die dabei, dass dies eine utopische Vorstellung ist.
    1. sind nahezu alle Staaten mit multikultureller Gesellschaft untergegangen. Beispiele: Römisches Reich, Persisches Reich, Osmanisches Reich (bis 1922), Österreich-Ungarn (bis 1919), Sowjetunion(bis 1991), Jugoslawien (bis 2006).
    2. In den einzigen Staaten in denen es noch halbwegs funktioniert herrscht Diktatur (z.B. China) oder die eigentlichen Ureinwohner leben in Reservaten (USA, Kanada, Australien, Neuseeland)
    Ich denke, dass Deutschland und Europa durchaus Zuwanderung verkraften. Aber das muss in einem Maß geschehen, dass die Zuwanderer sich in die bestehende Kultur und Gesellschaft integrieren können. Wenn sich aber Parallelgesellschaften bilden wird sich die bestehende einheimische Kulturgesellschaft irgendwann erheben und das endet dann meit im Chaos alla Jugoslawien. Ich denke nicht, dass das irgendjemand will.
    Weder die sogenannten Herkunftsdeutschen, noch die hier lebenden zugewanderten Menschen.

  21. Klar würde es niemanden gefallen in so einer Unterkunft zu leben. Aber zum einen muss man auch sehen wieviel Flüchtlinge zur Zeit hier ankommen und es daher für die Kommunen einfach keine andere Wahl gibt wie die Flüchtlinge in so ei er Unterkunft unterzubringen. Ich glaube das es auf der Flucht oftmals sogar noch schlechtere Unterkünfte gab. Hat eigentlich auch mal jemand an die Einsatz Kräfte gedacht diese opfern ihre Freizeit für diese Aktion. Denkt doch mal daran der Papa oder die Mama in der Feuerwehr Uniform oder vom DRK würden anstelle im Einsatz zu sein auch lieber zu Hause mit ihren Kindern spielen. Demonstrieren und seinen Unmut über die Unterbringung zu äußern ist ja ok aber nicht auf diese Art und Weise.

  22. „Jeder Rassist hat seinen Alibi-Ausländer. Das ist immer sehr, sehr auffällig. Das macht den Rassismus aber nicht besser. Damit entlarvt ihr euch doch selbst.“ Das ist ja wohl das mit Abstand lächerlichste was ich jemals zu diesem Thema gelesen habe. Sorry!

  23. Keim Mitleid. Und warum? Weil sie sich nicht um andere scheren und nur den Hals voller wollen! Schon einmal Verantwortung für solche Menschen gehabt? Dann wüsstest ihr, wie es wirklich aussieht. Ist bestimmt schön, wenn die zerquetschen Köpfe auf dem Boden liegen, die du beaufsichtigen und pflegen solltest. Von der Konsequenz mal ganz zu schweigen. Es interessiert sie nicht, dass sie anderen Menschen damit weh tun könnten. Das was sie erlebt haben, wenden sie hier wieder an. Ich frage mich, warum sie denn geflüchtet sind, wenn sie das gleiche hier verbreiten. Zumal viele nicht einmal Kriegsflüchtlinge sind und selbst einmal hinter den Gewehren standen. Es hilft manchmal, die Bildzeitung beiseite zu legen und selbst zu denken.

  24. Fakt ist, ihr seid hier nicht nur Bote, im Gegensatz zum Polizeibericht, ihr bezieht auch Stellung und bietet zudem eine Diskussionsplattform. In beiden Fällen muss man mit der Meinung der Menschen anders umgehen. Entweder, man bietet ein reflektiertes und objektives Gesamtbild, oder man akzeptiert, dass die Leute auf das einseitige Bild anspringen und nutzt das nicht zur Profilierung der eigenen moralischen Überlegenheit.
    Kleiner Tipp, schau mal nach, wie seriöse Plattformen sowas handhaben. Auch im Bezug auf Kritik.

  25. bei der Bundeswehr war man während des Grundwehrdienstes über mehrere Monate mit 6 Personen im 25qm Zimmer und Stockbetten untergebracht !! Hat sich damals irgendjemand aus der Bevölkerung darüber beschwert oder wurde das in der Öffentlichkeit diskutiert , dass es „Menschenunwürdig“ sei??? NEIN !! Wieso nicht ?? waren Grundwehrdienstleistende keine Menschen ?? doch, aber schlimmer… es waren Deutsche Staatsbürger und die haben gefälligst den Mund zu halten !
    Diese „neuen“ Mitbürger beschweren sich nach ein paar Wochen über schlechte Unterbringung und Essen! Wenn sie hier her kommen, sollten sie einfach mal froh, dankbar und glücklich sein, dass sie endlich in Frieden leben können und sollten nicht permanent nur fordern fordern fordern !!
    Übrigens gibts in Bayern jetzt einen BayernKnigge für Flüchtlinge, damit sie wissen was sie hier erwartet. Der Bürgermeister aus Hardheim wurde dafür von den Medien und diversen Gutmenschen in der Luft zerrissen !! achja, wo waren diese Gutmenschen damals als die Grundwehrdienstleistenden zu 6. auf dem Zimmer untergebracht waren ??

  26. Ok Rebse , lass mich dir eine Frage stellen. Diese Leute , die übrigens meist Deutsche sind, die täglich am Bahnhof an Bushaltestellen oder an öffentlichen Plätzen ihr Hartz IV Geld für Alkohol ausgeben sich betrinken und Menschen belästigen die eigentlich nur Spaziergänge mit ihrer Familie machen, sind das in deinen Augen keine Schmarotzer ?

  27. Nein aber meine Eltern und mein Bruder waren welche . Aber ist das wichtig ? Muss man Asylbewerber sein um die Lage der Menschen zu verstehen die Fliehen ? Nein , Mann muss nur ein Stück Menschlichkeit in sich haben und sich nicht von den Medien verblenden lassen.

  28. Du arbeitest seit 35 Jahren hier , aber deine Deutschkenntnisse gleichen einem 5 jährigen . Wo wir gerade dabei sind wie schlimm ist es eigentlich von einem Ausländer dessen Eltern Asylbewerber waren, sprich sie konnten mir die Deutsche Sprache nicht ein mal beibringen, korrigiert zu werden ?

  29. Falls das so war, haben sie daheim alles falsch gemacht…

    Wer alles immer nur aus einer Perspektive betrachtet, kann eigentlich keine Meinung haben sondern nur einen Eindruck.

    Betrachtet doch diese Situation aus verschiedenen Blickwinkeln und versucht dann euch eine Meinung zu bilden.

  30. ich werde diese Methode jetzt bei meinem Chef anwenden. Alle Gespräche über eine Gehaltserhöhung waren seit Monaten/Jahren erfolglos. Neue Zeiten – innovative Verhandlungsstrategien: Chef, entweder gibt es mehr Geld oder ich springe vom Dach!

    Ich melde mich wieder, um über meinen Erfolg/Misserfolg zu berichten.

  31. @sercan ekinci
    du schreibst:Meinst du echt das sie
    nicht zu Frieden sind?
    Meine Antwort:Warum sind sie auf dem
    . Dach?
    Du meintest wohl vlt friedlich,oder
    dem Frieden…xyz.
    Es ist einfach zu mühselig deine
    Worte zu ergründen.

    Sicher ist,dass diese 2 Asylanten
    auf dem Dach waren.Genau so wie
    1000 andere Asylanten auf Dächer in
    Deutschland waren und immer wieder
    ….. .
    Sicher istt,dass diese Millionen
    €uros v i e l besser woanders
    gebraucht werden z.B.Altemheime,
    Alleinerziehende,Armutskinder und
    Behinderte,Conterganopfer,Demokraten,

    Erwachsenenbildung,Erwerbslosen,…

    Fahrradwege,F o r s c h u n g,….

    G…

    H…

    Z….

    • @ Markus Angstmann

      Nein, wenn man ein Verbot von Weihnachten fordert, dann ist man kein Rassist, weil Religion nichts mit Rasse zu tun hat. Wenn du aber sagst, dass Afrikaner zu dumm zum Autofahren sind, dann bist du ein Rassist, weil du dich auf die ethnische Herkunft beziehst.

      Eigentlich ganz einfach … welche Schuldbildung hast du?

  32. Und nur weil irgendeiner behauptet man sei ein Rassist wenn man sowas sagt, heißt das noch lange nicht, dass es stimmt ! Die, die der selben Meinung wären, würden einen nicht für rassistisch halten. Nur weil man nicht der Meinung ist und überkorrekt versucht zu sein, kann man so jemanden nicht rassistisch nennen.

  33. hahahaha…. mein Gott macht Ihr Euch lächerlich !!! dann bin ich ein Rassist, weil ich auch sage, dass manche Italiener kein Auto fahren können oder das Italiener einfach keine Autos bauen können 🙂 Österreicher sind Rassisten weil sie uns Deutsche „Piefke“ nennen… manche Afrikaner sind Rassisten, weil sie zu uns Europäern „dummes Weißbrot“ sagen oder wie in Berlin kürzlich geschehen sagen manche Asylbewerber „Scheiß Deutsche“ … aber die sind ja keine Rassisten, die sind traumatisiert!!! mein Gott seit Ihr lächerlich !! Schau lieber mal in Wikipedia bevor ihr euch noch lächerlicher macht. Ich empfehle EUCH weiterhin mal nicht persönlich zu werden wenn Euch die Argumente ausgehen !! Das ist ein Zeichen von ganz miesem und schlechten Stil… und Stil hier bitte nicht mit dem Ende eines Besens verwechseln !
    Mit Schulbildung hat das recht wenig zu tun, eher mit gesundem Menschenverstand ! Wenn ein Akademiker zu doof ist eine Spülmaschine einzuräumen, was hat das dann mit Schulbildung zu tun ? ups, habe ich gerade einen Personen mit Hochschulabschluß diskreditiert? was bin ich nun? vermutlich auch ein Rassist! man ist ja immer gleich ein Rassist… ist ja so einfach.
    Also ist es OK für Euch, wenn der Iman ein Verbot von Weihnachten fordert !! Dazu schreibt ihr nämlich kein Wort, also ist das in Ordnung für Euch !
    Was ist denn diese Person in Euren Augen für Mensch der ein Verbot von Weihnachten fordert??
    natürlich kann nur ein Deutscher ein Rassist sein, aufgrund seiner Vergangenheit. Wenn ein Türke, Kroate, Bulgare oder Italiener die gleiche Aussage wie ein Deutscher trifft, sind die natürlich keine Rassisten… darauf haben nur die Deutschen das Copyright. Ihr seit einfach nur bedauernswert… wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach mal die NaziKeule schwingen… das letzte Mittel was Euch einfällt.

  34. @NOKZeit : man soll das Verhalten der beiden Männer nicht auf alle Flüchtlinge verallgemeinern und einen Satz zuvor machst Du es genauSO !! „sollte man Traumatisierung, Perspektivlosigkeit, Langeweile etc. zugunsten der jungen Männer berücksichtigen.“… nicht alle die hier her kommen sind traumatisiert, ohne Perspektive oder kommen aus Langeweile !!

  35. Freie Meinungsäußerung ist ja auch schon Rassismus. Vermutlich ist man auch ein Rassist, wenn man die Attentäter/Islamisten von Paris als dumme Vollidioten bezeichnet ! Wenn man mit dem Auto rechts abbiegt und danach den Blinker weiterhin rechts blinken läßt, ist das auch schon unterschwellig eine rechte Haltung. Wenn man an einem Fußgängerüberweg nicht anhält, obwohl ein paar ausländische Mitbürger dort stehen, ist das Rassismus, weil man sie somit unterdrückt. Wenn man nicht zum Italiener Pizza essen geht, ist man ein Rassist… weil man ihn ignoriert ….oh oh… die meisten Menschen sind Rechtshänder – alles Rassisten! IRONIE aus.
    Wir Deutschen sind eben immer die Rassisten ! Wenn sich ein Türke, Kroate oder Israeli über die aktuelle Flüchtlingssituation aufregt und sich kritisch äußert, ist er eben kein Rassist…der Deutsche hingegen schon !! wenn 2 das gleiche sagen ist es eben noch lange nicht dasselbe ! Man ist ein Rassist wenn man KEINE ausländischen Mitbürger als Freunde hat und man ist ein Rassist wenn man diese als Alibi-Ausländer-Freunde hat !! hahahaa.. ihr dreht es euch einfach so hin wie es euch paßt ! einfach nur lächerlich. Wobei ich EUREN Ausdruck des „Alibi-Ausländers“ schon als sehr rassistisch anzweifeln muß !! das sind keine Ausländer, das sind Mitmenschen!!

  36. hat eigentlich von den Gutmenschen auch mal jemand an die Deutschen Soldaten gedacht, welche gerade auf einem Flugzeugträger auf dem Weg nach Syrien sind und mit 4 Personen über die nächsten Monate in einer 6qm Kabine leben müssen und an Weihnachten NICHT bei ihren Familien sein können??? wo bleibt denn hier der Aufschrei und das Mitgefühl über mangelnde Privatsphäre etc. usw. !! Es ist keine Art und Weise diese UNSERE Staatsbürger komplett zu vergessen und mit keinem einzigen Wort zu erwähnen !!

  37. NOKZeit – Nachrichten aus Neckartal und Odenwald tja, es klang so ! wer schlechtes denkt ist selbst dran schuld ! er ist nur verantwortlich für das was er schreibt und nicht für das was sich NOKZeit in ihrem Hirn ausmalt und in eine Aussage reininterpretiert obwohl das gar nicht da stand.

  38. @Markus Angstmann

    Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Ich wünschte ich könnte aus so schreiben und auf den Punkt bringen wie du…

    Es ist Zeit das wir alle unsere Augen öffnen

    Was mich so schockt und ich nicht verstehen kann … die deutsche Bundeswehr soll eingreifen.. junge Männer…
    Und den Großteil an syrischen jungen Männer haben wir. Junge Männer zwischen 18-35…

    • Die einen sind Zivilisten, die vor dem Krieg geflohen sind. Die anderen sind Berufssoldaten, die zudem nur Piloten sind oder aus der Ferne vom Schiff aus operieren. Deine Darstellung basiert also auf Unwissen oder auf Hetze.

  39. @Nadine: danke schön. Deine Aussage bzgl. syrische Männer hatte ich auch schon getroffen und als Anwort erhalten, dass diese ja alle traumatisiert sind und deshalb nicht in den zurück können…. naja…
    Allerdings ist es bedauerlich, dass in eurer Redaktion einige „Blindgänger“ sitzen und es nicht kapieren wollen….noch nicht mal mit gesundem Menschenverstand… der scheinbar genauso wenig vorhanden ist wie geistige Flexibiltät ! Bei EUREM Georg ist man ja schon ein Rassist wenn man sagt, dass Afrikaner zu dumm zum Auto fahren sind ! hhahaha…. wie oft müßte da manch ein Sportreporter schon in den Knast, wenn der berichtet, dass Österreicher oder Niederländer oder oder einfach zu dumm zum Fußball spielen sind !?!?
    Dieser Georg sollte mal seine Aussage überdenken und sich mal etwas belesen…lesen bildet nämlich… bei den meisten.

  40. mein Gott bist Du lächerlich !! Du hast aber schon mitbekommen, dass eben NICHT alles Zivilisten sind, die vor einem Krieg geflohen sind? Du hast schon mitbekommen, dass da auch IS-Kämpfer darunter sind? setzt Du diese mit Zivilisten gleich?? aha… das erklärt mir so einiges!!
    Wieso schiebst Du jeden vernünftigen Kommentar gleich in die HetzeEcke? an meinem Kommentar war überhaupt nichts gehetzt! Alles was nicht Deiner Meinung entspricht ist wohl entweder Unwissen oder Hetze! ….bist Du erbärmlich !! Und wo schlafen diese Berufssoldaten oder Piloten? schlafen die im Jet, auf dem Deck oder im stehen im Flur? ?? wie geistig unflexibel bist Du eigentlich ?!?! Es ist doch sowas von egal von wo aus die operieren ! Es geht darum, dass diese Berufssoldaten AUCH in kleinstem Raum miteinander leben müssen… aber der Vergleich geht Dir wohl zu weit und übersteigt Deine geistigen Fähigkeiten! Du bist nur auf der Seite von Asylbewerbern und es interessiert Dich einen Scheiß was mit den eigenen Landsleuten passiert ! Diese Konversation mit Dir ist an dieser Stelle für mich beendet ! eines noch zum Schluß: „gehe nie in eine Diskussion mit dem Anspruch dauernd im recht zu sein!“ das paßt ganz gut auf Dich.

    • @ Markus Angstmann

      Wer solche Lügen wie du verbreitet, der ist ein Hetzer. Ist gibt nämlich keine Erkenntnis bisher darüber, dass unter den 1 Million Asylbewerbern in D auch nur ein IS-Kämpfer wäre. Und selbst wenn es 10 Stück wären, dann sind die restlichen 999.990 keine.

      Außerdem bist du zur Diskussion unfähig. Denn ich habe nicht dir, sondern auf Nadine geantwortet, weil sie nicht versteht, das man zivile Flüchtlinge nicht in einen Bürgerkrieg zurückschicken darf. Soldaten allerdings schon, das ist ihre Pflicht, zumal es sich nur um Piloten handelt, die sich in relativ geringe Gefahr begeben. Sollen wir erst Syrer zu Piloten ausbilden?

    • Andere Nazis beschweren sich, dass nur junge Männer kommen, die noch gar keine Familie haben. Jetzt kommst du mit dieser Hetze. Könnte sich das Pack wenigstens bitte mal einigen?

    • @Harry Oswald

      Übrigens bist du ein Heuchler, denn die Familien wären dir doch völlig egal, oder bist du für Familiennachzug? Sicher nicht. Das sind somit alles nur Pseudoargumente, letztlich ist deine Botschaft nur die, dass du keine Ausländer willst und den Kriegsflüchtlingen, die zu kommen, nicht helfen willst.

  41. @NOKZeit/ppa.Jh
    … du solltest mal lesen lernen,
    statt hirnlos (e) Leute zu be-
    schimpfen!
    Das (e) macht’s!

    Dein Kommy ist eigentlich total
    überflüssig,da ja fast jeder weiss,
    dass Jh n i e solch einen Schwach-
    s i n n wie Georg schreibt.

  42. Du arbeitest bei einer vermeintlichen Zeitung und weißt nicht, dass unter den Flüchtlingen auch IS-Kämpfer sind?? wie blind bist Du eigentlich ?? schaust Du immer noch nur Bilder an oder liest Du auch mal in anderen Medien ?? >>>>Selbst unser Innenminister hat das mit den IS-Kämpfern bereits mehrfach bestätigt, genauso wie der Verfassungsschutz !!<<<< Wo kamen denn die Attentäter aus Paris her?? Die kamen mit dem Flüchtlingsstrom !!! Du bist ein unwissender unfähiger einfach strukturierter Mensch und Du hast nichts in einer Zeitung verloren, weil Du absolut unfähig bist und hier durch Deine Lächerlichkeit einfach erbärmlich bist !! ich empfehle Dir mal GOOGLE zu dem Thema zu fragen... weißt Du, das Internet ist erfunden !! Selbst im September kamen schon IS-kämpfer am Bahnhof in München an !!! Wie miserabel informiert bist Du eigentlich !?!?!? mit einem solchen geistigen Tiefflieger schreibe ich nicht mehr ! Du warst nie bei der Bundeswehr und hast keine Ahnung ob sich ein Pilot in geringe Gefahr begibt !! Also schreib doch lieber mal über etwas mit dem Du Dich auskennst (Gebrauchsanleitung eines Toilettendeckels) und interpretiere nicht irgendeinen Bullshit von dem Du absolut keinen blassen Schimmer hast !!!

    • Ich schicke deine Geschreibsel an perlen-aus-freital.tumblr.com, damit dich eine größere Öffentlichkeit kennenlernt. Ist Markus Angstmann dein echter Name?

  43. NOKZeit – Nachrichten aus Neckartal und Odenwald es haben nicht nur der Innenminister und Verfassungsschutz berichtet ! Andere unabhängige und nicht ferngesteuerte Medien berichten das fast täglich… aber diese Medien brauchen wohl auch ein Feindbild oder wollen wohl nur Schlagzeilen machen! Sorry, aber was ist denn das für eine lächerliche Aussage!?!? die brauchen ein Feindbild !! aha… und was wollt ihr dann mit Eurer Berichterstattung ?? mei oh mei… ihr dreht Euch wie das Fähnchen im Wind und immer stellt es immer so hin wie es euch rein paßt…. ihr braucht nicht darauf antworten, ich werde es nicht lesen !

    • @ Angstmann

      Nomen est omen? Ferngesteuerte Medien? Wo lebst du, in Rußland, Polen oder Ungarn? Typisch Pegida/AfD-Anhänger? Wenig Bildung, große Klappe und alles nachplappern ohne selbst zu denken.

  44. Hey Georg,
    von der einen Million Soldaten haben
    a u c h nur zwei eine ATOMBOMBE ge-
    worden.

    Lieber etwas vorsichtiger,als ein
    Leben lang tod!

    Gruss von
    georgbuechner

  45. @Udo Stetter
    Verführt,belogen,betrogen,….
    Von der Politik in ein System von
    Geburt bis zum Tod gepresst und ge-
    hirngewaschen.
    Und das alles garniert mit Ver-
    sprechungen vom Auto bis zum Ritter-
    gut.
    Es gab für alle jedoch unendliche
    Not und dem Tod.

    Und daraus haben wir unsere Lehren
    zu ziehen.Jeder nach seinen Möglich-
    keiten und Fähigkeiten.

    Glaub nicht alles,sei skeptisch,hin-
    terfrage,tue Recht und Fürchte nie-
    mand.
    Gerechtigkeit.Das wichtigste ist
    Gerechtigkeit.Im kleinen sowie im
    grossen.

  46. Udo stetter@‘

    Dann muss ich wohl annehmen wenn du deutscher bist, dass du ein Sohn oder Enkel eines massenmörders bist.

    Und es dienten von 1939 bis 1945 17 Mio. Soldaten in der Wehrmacht und angelieferte Verbände

Kommentare sind deaktiviert.