Walldürn: Beleidigungen gegrölt

(Symbolbild)

Walldürn. (ots) Bereits am Montag vor einer Woche, am 14.03.2016, hat ein bislang
noch Unbekannter in der Buchener Straße in Walldürn Fußgänger aufs
Übelste beleidigt. Der Mann hielt sich gegen 18 Uhr auf dem Gelände
einer Tankstelle auf. Als auf der gegenüberliegenden Straßenseite
mehrere afrikanische Flüchtlinge vorbeigingen, rief ihnen der Mann
Beschimpfungen und Beleidigungen zu. Ein Tankstellenkunde hatte den
Vorfall bemerkt und beobachte anschließend, wie der offenbar
alkoholisierte Schreihals in Richtung Stadtmitte weiterging.

Ebenfalls nach dort unterwegs, hielt der Autofahrer neben dem Mann
und sprach ihn auf sein Verhalten an. Diese Kritik behagte dem
Rohling aber offenbar nicht, sodass er erneut laut wurde und den
Zeugen ebenfalls derb beleidigte. Anschließend setzte er seinen Weg
fort. Bislang gibt es keine Erkenntnisse zu der Identität des Mannes.
Er ist etwa 160 bis 170 cm groß und hatte einen rötlich schimmernden
Drei-Tage-Bart, sowie einen rötlichen Teint. Er trug eine dunkle
Wollmütze. Eventuell haben Passanten die Begebenheit beobachtet und
können sachdienliche Hinweise hierzu geben. Sie sollten sich unter
der Telefonnummer 06282 926660 bei der Polizei in Walldürn melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]