SC Weisbach belohnt sich nicht

SpVgg Rittersbach – SC Weisbach 3:0

 
Rittersbach. (ez) Nach schlechtem Spiel in der Vorwoche waren die Weisbacher Kicker auf Wiedergutmachung aus und begannen die Partie sehr konzentriert und druckvoll.

Der Tabellenzweite sichtlich über die mutigen Anfangsminuten der Gäste überrascht, hatten bereits in der dritten Minute Glück als der Schiedsrichter nach einem Eckball und Kopfball von Daniel Schmitt das Tor für Weisbach nicht gab.
Drei Minuten später wurde Michael Leiner von Patrick Stötzer, der sich auf der rechten Außenbahn durch setzte, bedient sein Abschluss traf lediglich nur den Pfosten. Ein aus ca. 25 Metern direkt verwandelter Freistoß führte mit dem ersten Torschuss zur bis dahin überraschenden Führung der Hausherren, die im Nachgang in der 16. und 18. Minute hätten erhöhen können. Steffen Grimm hielt jedoch beide Male glänzend. Die größte Möglichkeit für Weisbach hatte Daniel Sigmund in der 23. Minute als Michael Leiner in den freien Raum spielte und Sigmund seinem Abwehrspieler hinter dem Rücken davonlief und allein auf den Torwart zulief. Leider war der Abschluss etwas zu hoch angesetzt und prallte von der Unterkante der Latte zurück ins Spielfeld. In der 37. Minute sah wiederrum der Schiedsrichter ein angeblich begangenes Foul als der Ball durch Patrick Stötzer bereits im Tornetz der SpVgg. zappelte. Die Zuschauer sahen eine erste Halbzeit mit schnellem Spiel und vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Mit dem Halbzeitpfiff eine Glanzparade vom Rittersbacher Torwart, als dieser einen fulminanten Schuss von Daniel Schmitt über das Tor lenkte. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen.

Die Hausherren kamen in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und hatten durch individuelle Fehler der Weisbacher Mannschaft die erste Möglichkeit in der 49. Minute, die nicht verwertet werden konnte. Wiederum ein Standard führte in der 66. Minute zum 2:0 der Gastgeber. Aluminium rettete zwei Minuten später die Blauweisen vor dem frühen aus und Michael Leiner hätte im Gegenzug den Anschluss machen können, die Hereingabe war jedoch schwer zu nehmen. Danach musste der SC Weisbach seine Defensive lockern und Räume ergaben sich für die Rittersbacher, die in einigen Situationen mit schönen Spielzügen genutzt wurden. Das 3:0 und somit der Endstand fiel in der 75. Minute durch einen mustergültigen Konter der Hausherren, danach musste Torhüter Steffen Grimm in der 80. Minute sich nochmals mit einer Glanzparade auszeichnen.

Leider konnte sich der SC Weisbach am heutigen Tag für eine Mannschaftlich gute Leistung nicht belohnen, war man dem Tabellenführer doch über eine Stunde ein ebenbürtiger Gegner, während die Tore bis dahin lediglich durch Standards fielen.

Am Ostermontag 28. März um 15:00 Uhr steht die nächste Prüfung auf heimischen Boden an, denn als Gast darf man den VfR Fahrenbach begrüßen. Sollte die SCW-Mannschaft eine derartige Leistung wie im heutigen Spiel wieder an den Tag legen, kann man mit wichtigen Punkten rechnen.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: