Walldürn: Bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

(Symbolbild)

  (ots) Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde ein Mann nach einem
 schweren Arbeitsunfall in Walldürn in eine Spezialklinik gebracht.
 Der 39-Jährige war am Freitagvormittag, gegen 11 Uhr mit
 Entladearbeiten eines Sattelzugs, an einer Firma in der
 Robert-Koch-Straße beschäftigt, als aus bislang noch unbekannter
 Ursache mehrere Platten mit einem Gesamtgewicht von rund 450
 Kilogramm herabstürzten und den Arbeiter unter sich begruben.
 Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber
 angefordert, der den Mann in eine Klinik flog. Das
 Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen
 übernommen. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich bislang nicht.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Lebenshilfe Eberbach besucht Kurpfalz-Park

(Foto: privat) (pp) Der diesjährige Tagesausflug der Lebenshilfe Ortsvereinigung Eberbach e.V. führte die Teilnehmer im vollbesetzten Bus nach Wachenheim in den Kurpfalz-Park. Pünktlich begann um [...]

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.