Kleiner Baby-Boom im Neckar-Odenwald-Kreis

Klink-Mosbach.jpg
Symbolbild - Neckar-Odenwald-Kliniken

Erfreuliche Zunahme der Entbindungen an den Neckar-Odenwald-Kliniken in den ersten Monaten des Jahres
    (ots) Der erfreuliche Trend aus 2015 zu mehr Entbindungen an den Standorten Buchen und Mosbach der Neckar-Odenwald-Kliniken scheint sich fortzusetzen: Während im letzten Jahr mit 1036 Entbindungen so viele Kinder geboren wurden wie seit über zehn Jahren nicht mehr, sind es jetzt schon bis Mitte April an beiden Kliniken noch einmal 48 Kinder mehr als 2015, verteilt auf + 20 Kinder in Mosbach und sogar +28 in Buchen.
 
 „Ich würde da schon von einem kleinen Baby-Boom im Neckar-Odenwald-Kreis sprechen“, kommentiert der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. Klaus Hahnfeldt die schönen Zahlen: „Ich persönlich freue mich natürlich auch über die uns gemeldete hohe Zufriedenheit der betreuten Familien aus dem Kreis und zum Teil weit darüber hinaus“, ergänzt Dr. Hahnfeldt. Neben der guten medizinischen Betreuung würde vor allem die familiäre Atmosphäre in den Geburtsstationen gelobt. „Da nehmen wir gern in Kauf, dass Ärzte wie Hebammen alle Hände voll zu tun haben“, so der Frauenarzt.
 
 Auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Kliniken Landrat Dr. Achim Brötel, dem die Zahlen von Hahnfeldt berichtet wurden, sieht die Entwicklung gleich doppelt positiv: „Das sind tolle Rückmeldungen für die Kliniken. Und ich freue mich natürlich auch als Landrat über jeden neuen Einwohner. Nur so können wir langfristig unseren Landkreis jung und lebendig halten. Ich kann daher die Familien nur auffordern: Mehr davon!“ Mit der Geburtenzunahme liegt der Landkreis auch im bundesweiten Trend, da 2015 circa fünf Prozent mehr Kinder geboren wurden als in den Jahren zuvor.
 

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]