Mudau: Gummibärchen und Seifenblasen

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Sommerferienprogramm in der Apotheke

(lm) „Wieviel wiegt mein Gummibärchen?“ Das war die Frage, die rund 20 Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren beschäftigte, die sich beim Mudauer Sommerferienprogramm in der örtlichen Apotheke einfanden, um mit Apothekerin Susanne Vogel und deren Mitarbeiterin Malka Hemberger der Sache auf den Grund zu gehen. War das ein Spaß, denn man suchte nicht nur die Gummibärchen, sondern interessierte sich auch, wo die Salben gerührt werden und in welchen Schubladen die diversen Medikamente stecken. Viel Spaß hatten alle auch bei Schnuppern in Teedosen und dem Erraten deren Inhalts. Und eigentlich waren sich alle einig, dass Lavendel, Kamille und Pfefferminze super riechen, Baldrian aber eindeutig stinkt. Toll war auch die Untersuchung mit der UV-Lampe an Getränken und Kleidung. Was leuchtet hier besonders? Weiß und Orange waren echt klasse, nach dem Abfüllen und Einfärben der Masse wurde das Abwiegen und Abfüllen der Gummibärchen lediglich durch das noch fleißigere Probieren unterbrochen, obwohl natürlich jeder sein Tütchen mit nach Hause nehmen durfte. Seifenblasenexperimente beschlossen einen Vormittag, der wirklich allen Spaß gemacht hat.


(Foto: Liane Merkle)

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen: