TBB: Lkw bleibt an Unterführung hängen

(Symbolbild)

(ots) Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro ist am Dienstagvormittag bei einem Unfall in Tauberbischofsheim  entstanden. Ein 56-Jähriger befuhr mit seinem Lkw gegen 9 Uhr die Hauptstraße in Richtung Polizeirevier und wollte unter der dortigen Eisenbahnbrücke hindurch fahren. Was der Mann jedoch nicht bedacht hatte oder einfach übersah, war, dass die Brücke eine maximale Durchfahrtshöhe von 3,40 Meter hat. Sein Lkw war jedoch 20 Zentimeter höher, was folglich dazu führte, dass der Lkw an der Brücke hängen blieb. Doch das hinderte den Lkw-Fahrer nicht daran seine Fahrt durch die Unterführung zu beenden, bevor er anhielt. Nach der Untersuchung der Brücke konnte Entwarnung gegeben werden – an ihr entstand kein Schaden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]