Mosbach: Festnahme nach Einbruch

(ots) Am frühen Montagmorgen wurde der Polizei in Mosbach ein Einbruch
in ein Tankstellengebäude in der Hauptstraße in Mosbach gemeldet.
Der oder die Täter rissen die komplette Verankerung der automatischen
Schiebetüre gewaltsam heraus. Entwendet wurden nach derzeitigem
Ermittlungsstand hauptsächlich alkoholische Getränke. Zuvor wurde die
Polizei kurz vor Mitternacht zu einer Streitigkeit in einem Haus in
der Heißensteingasse in Mosbach gerufen. Offensichtlich war es hier
zu Streitereien wegen finanzieller Angelegenheiten zwischen vier
Männern gekommen. In deren Verlauf kam es auch zu Sachbeschädigungen
im Haus. Mehrere Polizeistreifen wurden daraufhin entsandt. Bei der
Durchsuchung eines 28- und 29-Jährigen fanden die Beamten verbotene
Gegenstände nach dem Waffengesetz und eine geringe Menge
Betäubungsmittel auf. Nach Erledigung der polizeilichen Maßnahmen
wurde den Streithähnen dann ein Platzverweis ausgesprochen. Im
weiteren Verlauf des Morgens wurde der Polizei mitgeteilt, dass im
Krankenhaus Mosbach eine Person in der Notaufnahme randaliere. Vor
Ort stellten die Beamten wiederum das bereits zuvor aufgetretene
„Trio“ fest. Der zwischenzeitlich bekannt gewordene Einbruch in die
Tankstelle erweckte bei den Beamten den Verdacht, dass die drei 28-,
29- und 36-jährigen Männer damit in Verbindung stehen dürften. Bei
den weiteren Ermittlungen konkretisierte sich dieser Verdacht, so
dass sie schließlich vorläufig festgenommen und in Gewahrsam genommenwurden. Zwei der Männer waren erheblich alkoholisiert. Einer der
beiden wurde noch im Verlauf des Morgens in eine therapeutische
Einrichtung eingeliefert. Die beiden anderen verbrachten die Nacht in
den Gewahrsamseinrichtungen der Polizei und wurden am Morgen auf
freien Fuß gesetzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: