Brandanschlag in Pfedelbach

(Symbolbild)

Gipserbeil mögliche Spur zu Täter – Belohnung auf 15.000 Euro erhöht

(Foto: pm)

(ots) Am 17. November 2016 gegen 03:20 Uhr verübten bislang unbekannte

Täter einen Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in

der Kirchgasse in Pfedelbach/Kreis Heilbronn. Aufgrund der

Brandschäden musste das Gebäude abgerissen werden. Seit Februar hat

im Auftrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart eine gemeinsame

Ermittlungsgruppe des LKA mit dem Polizeipräsidium Heilbronn die

Ermittlungen übernommen. Im Zuge der Ermittlungen wurde auch ein

Gipserbeil sichergestellt, das möglicherweise beim Brandanschlag von

den unbekannten Tätern benutzt wurde.

Werbung
Das LKA bittet um Hinweise zu dieser Tat. Insbesondere sind folgende Fragen von Interesse:

  • Wer kann Angaben zum abgebildeten

Gipserbeil machen?

  • Wer vermisst seit Mitte November 2016 ein solches Gipserbeil?
  • Wer hat den oder die Täter vor oder nach der Tat gesehen?
  • Wer kann Hinweise auf mögliche Fluchtfahrzeuge geben?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte telefonisch an die Ermittlungsgruppe des LKA unter

07940/940-152 oder über das anonyme Hinweisgebersystem www.bkms-system.net/bw-staatsschutz.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]