Lauda-Königshofen:  Wildernder Hund

(Symbolbild)

(ots) Bereits am vergangenen Sonntag hat ein freilaufender Hund bei
Lauda-Königshofen / Unterbalbach ein Reh verfolgt und angefallen.

Werbung
Gegen 17 Uhr beobachteten Passanten einen Hund mit dunklem Fell und schwarzen Vorderläufen sowie einem auffallend kurzen Schwanz. Der Vierbeiner hetzte das Waldtier von der Bunkerstraße aus in Richtung Bundesstraße 290 über die Felder, stellte dies schließlich und biss ihm in den Kopf. Es konnte sich zunächst befreien, wurde dann aber von dem Hund weiterverfolgt und auf Höhe der Pumpstation erneut attackiert. Nur durch das Einschreiten von Zeugen ließ der Hund schließlich von dem Reh ab, das schließlich in den benachbarten Wald flüchtete. Der vierbeinige Angreifer entkam ebenfalls. Wer Hinweise zu dem Halter des Hundes geben kann, sollte sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Gewerbe- und Umwelt, Telefon 09341 81-0, melden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]