Mosbach: Polizeibeamter verletzt

(Symbolbild)

(ots) Zur ambulanten ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus musste ein
Beamter des Polizeireviers Mosbach nach einem Einsatz am
Dienstagabend.

Werbung
Drei Beamte hatten kurz vor 22 Uhr am Neckarelzer Bahnhof einen Mann kontrolliert. Aufgrund des Verdachts, dass der 26-Jährige Rauschgift bei sich haben könnte, wurde er in einen
Lagerraum des Bahnhofs gebeten, wo er gründlich durchsucht werden
sollte. Dafür hatte er offensichtlich kein Verständnis, denn er nahm
die Beine in die Hand und flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung
konnte er von einem Polizisten eingeholt und festgehalten werden. Er
riss sich so heftig los, dass der Beamte stürzte und sich dabei
verletzte. Danach rannte der in einer Gemeinde des
Neckar-Odenwald-Kreises wohnhafte Mann in die Kantstraße, wo er von
den beiden Kollegen des Verletzten eingeholt wurde. Erst als ihm
Handschließen angelegt worden waren, gab er Ruhe. Sein Pech war, dass
die Beamten gesehen hatten, dass er auf seiner Flucht etwas
weggeworfen hatte. Sie fanden den weggeworfenen Gegenstand, es
handelte sich um eine kleine Menge Marihuana. Gegen den 26-Jährigen
wird nun entsprechend ermittelt.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: