Mosbach: Der Sitzende kommt nicht zur Ruhe

(ots) Am Freitag, gegen 21.00 Uhr, bemerkte ein Passant, dass die Betonskulptur „Sitzende“ zum wiederholten Mal beschädigt wurde. Das zur Ausstellung „Alltagsmenschen“ gehörende Kunstwerk ist mit Schrauben fest auf eine Parkbank montiert. Offensichtlich wurde gegen die Skulptur getreten, sodass die Bank verrutschte und ein erst frisch reparierter Fuß des „Sitzenden“ abbrach. Die Polizei bittet um Hinweise an das Polizeirevier Mosbach, Tel. 06261/8090.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Waldbrunn: Gewinnerinnen stehen fest

Das Bild zeigt von links Sarah Tabea Ortner, Glücksfee Laila Sury Ortner, Bürgermeister Markus Haas und Badeaufsicht Silvia Eck. (Foto: Hofherr) Katzenbuckel-Therme wertet Umfrage aus [...]

Fünf Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auf dem Bild zu sehen die Gewinner und zwei der unterrichtenden Mathematiklehrkräfte. (Foto: privat) Eberbach.   (pm) 48 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach haben dieses [...]