Drückjagd bei Höpfingen am 18. November

Symbolbild - Sonstiges

Höpfingen. (lra) Die Forstbetriebsleitung Schwarzach führt im Herrschaftswald bei Höpfingen gemeinsam mit den Nachbarrevieren zur Verringerung der erheblichen Wildschäden in der Landwirtschaft am Samstag, den 18. November eine revierübergreifende Drückjagd durch.
Durch die Jagd kommt es auf den Ortsverbindungsstraßen zwischen Höpfingen und Glashofen sowie zwischen Wettersdorf und Walldürn von 8:00 bis 16:00 Uhr zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Straßenverkehrs durch Geschwindigkeitsreduzierung beziehungsweise Vollsperrung. Aufgrund der räumlichen Ausdehnung muss mit plötzlich und sehr schnell die Straße überquerenden Hunden und Wildtieren gerechnet werden. Die betroffenen Wälder sind während dieser Zeit für jegliches Betreten gesperrt. Waldbesucher, Selbstwerber und Privatwaldbesitzer werden gebeten, die Wege- und Waldsperrungen zu beachten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]