Binau: Advent heißt „Ankommen“

(edw) „Die Musik ist die beste Gottesgabe. Durch sie werden viele und große Anfechtungen verjagt.“ Mit diesen Worten Martin Luthers begrüßte Kirchenmusiker Steffen Walter die Gemeinde und die Musikfreunde am Vorabend des ersten Advent zur schon traditionellen Geistlichen Abendmusik in der Binauer Kirche.

Gemeinsam mit einem Gastorganisten musizieren der evangelische Kirchenchor und der Posaunenchor Binau seit Einweihung der neuen Orgel im Jahre 2002 zu diesem Termin und möchten die Besucher in die Adventszeit einstimmen. In diesem Jahr konnte für den Orgelpart der Bezirkskantor aus dem Nachbarbezirk Eberbach-Neckargemünd, Herr Kirchenmusikdirektor Achim Plagge gewonnen werden. Gleich mit dem Eröffnungsstück „In dulci jubilo“ von Joh. Seb. Bach brachte dieser die Orgel zum Wohlklang, bevor Posaunenchor und Gemeinde mit dem Mottolied des Advents „Macht hoch die Tür“ mit einstimmten. Mit den beiden sehr einfühlsam vorgetragenen Liedern „Gott sendet seine Boten“ und „Du bist größer“ stellte sich der evang. Kirchenchor unter der Leitung von Werner Großkopf der Gemeinde musikalisch vor.

Im weiteren Verlauf glänzte KMD Achim Plagge z.B. mit einer Fuge über das Magnificat, das Tiefblechensemble des Posaunenchores mit einer Bearbeitung der „Abendglocken“ oder der Kirchenchor mit den Liedern „Freuet euch alle Zeit“ und „Hoch tut euch auf“.

Die musikalischen Beiträge wurden ergänzt durch verschiedene Texte, die zum Innehalten und zur geistigen Besinnung einluden.

Eingebettet in verschiedene Versionen von J.S. Bach und Max Reger über und zum Lied „Nun komm der Heiden Heiland“, an der Orgel virtuos umgesetzt von KMD Achim Plagge, war auch die Gemeinde wieder zu diesem Lied gefordert, unterstützt von Orgel und Posaunenchor. Die strahlende Überstimme steuerte hier, wie auch schon beim vorangegangenen „Tochter Zion“, Steffen Walter an der Trompete bei.

Eingestimmt auf eine besinnliche Adventszeit dankte Martin Lötz (Obmann des evang. Kirchenchores) allen Beteiligten und gab der Gemeinde den Wochenspruch und den Segen mit auf den Weg in die erste Adventswoche. Den musikalischen Abschluss setzte der Posaunenchor unter der Leitung von Chorleiter Steffen Walter mit einer Extrade.

Bei so viel Engagement wünscht man sich für die kommenden Geistlichen Abendmusiken nur noch einen regeren Besuch.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]