SV Seckach kam früh unter Druck

Symbolbild

SV Seckach – FC Schweinberg 1:3

(gk) Gegen den favorisierten Gast aus Schweinberg kam die Heimelf schnell unter Druck. Die hoch angreifenden Gäste störten das Aufbauspiel der Seckacher schon im Keim. Bereits in der fünften Minute wurde im Halbfeld der Ball nicht unter Kontrolle gebracht, ein abprallender Ball in Richtung Seckacher Tor brauchte nur noch am herausstürmenden Torwart vorbei durch C. Schmitt ins Tor eingeschoben werden. Seckach war nur durch vereinzelte Konter gefährlich.
In der 36. Minute konnte S.Mehl bei einem seiner Vorstöße im Strafraum nur durch Foul gestoppt werden. Aber diese „Hundertprozentige“ konnte Seckach nicht nutzen. Der Elfmeter, plaziert in die rechte Ecke geschossen, wurde vom Schweinberger Keeper Silvio Baumann noch vor der Linie abgewehrt. Im Anschluss blieb der Gast weiterhin nach vorne orientiert. Kurz vor der Halbzeitpause lenkte Sommer im Seckacher Tor einen Schweinberger Kopfball gerade noch über die Latte.

Nach der Halbzeit zunächst ein verteiltes Spiel zwischen den Strafräumen. Doch wiederum waren es die Seckacher Ballverluste die den Gast in Vorteil brachten. In der 67 Minute nutzte dies Philipp Baumann und erhöhte auf 0:2 . Erst in der 79. Minute verkürzte J. Hornung nach einer Vorlage von S. Erfurt auf 1:2. Drei Minuten später ein Freistoß für Schweinberg an der Mittellinie. Der Ball segelt in den Strafraum der Seckacher, P.Baumann steht frei und verlängert zum 1:3-Endstand für Schweinberg.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*