SV Seckach kam früh unter Druck

Symbolbild

SV Seckach – FC Schweinberg 1:3

(gk) Gegen den favorisierten Gast aus Schweinberg kam die Heimelf schnell unter Druck. Die hoch angreifenden Gäste störten das Aufbauspiel der Seckacher schon im Keim. Bereits in der fünften Minute wurde im Halbfeld der Ball nicht unter Kontrolle gebracht, ein abprallender Ball in Richtung Seckacher Tor brauchte nur noch am herausstürmenden Torwart vorbei durch C. Schmitt ins Tor eingeschoben werden. Seckach war nur durch vereinzelte Konter gefährlich.
In der 36. Minute konnte S.Mehl bei einem seiner Vorstöße im Strafraum nur durch Foul gestoppt werden. Aber diese „Hundertprozentige“ konnte Seckach nicht nutzen. Der Elfmeter, plaziert in die rechte Ecke geschossen, wurde vom Schweinberger Keeper Silvio Baumann noch vor der Linie abgewehrt. Im Anschluss blieb der Gast weiterhin nach vorne orientiert. Kurz vor der Halbzeitpause lenkte Sommer im Seckacher Tor einen Schweinberger Kopfball gerade noch über die Latte.


Nach der Halbzeit zunächst ein verteiltes Spiel zwischen den Strafräumen. Doch wiederum waren es die Seckacher Ballverluste die den Gast in Vorteil brachten. In der 67 Minute nutzte dies Philipp Baumann und erhöhte auf 0:2 . Erst in der 79. Minute verkürzte J. Hornung nach einer Vorlage von S. Erfurt auf 1:2. Drei Minuten später ein Freistoß für Schweinberg an der Mittellinie. Der Ball segelt in den Strafraum der Seckacher, P.Baumann steht frei und verlängert zum 1:3-Endstand für Schweinberg.
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]