Wertheim: Todesfall bei Baumfällarbeiten

Artikel teilen:

(Symbolbild – Pixabay)

Windstoß erfasst angesägten Baum – Bruder stirbt durch Kopfverletzungen

(ots) Am Samstag kam es gegen 13:50 Uhr im Rahmen von privaten Baumfällarbeiten im städtischen Forstbereich Wertheim-Dörlesberg zu einem tödlichen Arbeitsunfall, bei dem ein 60-jähriger durch einen herabstürzenden Baum am Kopf getroffen wurde. Der Mann erlitt dabei so starke Verletzungen, dass er noch an der Unglücksstelle in den Armen seines Bruders verstarb.

Wie die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Verstorbene gerade im Begriff, einen bereits gefällten Baum auf dem Waldboden in einzelne Meterstücke zu teilen. Sein 59-jähriger Bruder bereitete während dessen bereits den nächsten Baum zur Fällung vor, welcher sich allerdings im unmittelbaren Einwirkungsbereich des am Boden Arbeitenden befand. Ein heftiger Windstoß erfasste den bereits angesägten Baum, der daraufhin in unkontrollierter Weise auf die gegenüberliegende Seite kippte und hierbei den 60-jährigen schwer am Kopf verletzte.

Durch eine diensthabende Notärztin konnte beim Eintreffen im Forstgewann „Schlüssel“ nur noch der Tod des Verunglückten festgestellt werden.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse