Höchst: Drogen in elterlicher Wohnung

Rauschgiftermittler finden Drogen bei Hausdurchsuchungen

(ots) Weil ein 19-Jähriger im Verdacht steht, seit geraumer Zeijt im Odenwald mit Drogen zu handeln, haben Ermittler der Polizeidirektion Odenwald am Montag (11.2) das Zimmer des jungen Mannes in der elterliche Wohnung in Höchst durchsucht. Mit einem Durchsuchungsbeschluss, der von der Staatsanwaltschaft Darmstadt beim zuständigen Gericht erwirkt wurde, suchten die Drogenfahnder mit Hilfe eines Drogenspürhundes nach der illegalen Ware. Im Jugendzimmer wurden die Beamten auch fündig. 150 Gramm Cannabis mit einem Straßenverkaufswert von circa 1500 Euro stellten die Fahnder sicher. Im Zuge der Maßnahmen wurden zwei weitere Wohnungen in Höchst, die von zwei 16 und 17-jährigen jugendlichen Abnehmern des Heranwachsenden, durchsucht. Dort wurde nochmals über 70 Gramm Marihuana sichergestellt.

Die Ermittlungen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittel werden gegen alle drei Personen fortgesetzt.

Werbung
Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen