Jubiläum und Abschied zugleich?

Pfarrfest im leerstehenden Clarissenkloster Balsbach

In diesem Jahr wird das Balsbacher Clarissen-Kloster 70 Jahre alt – die Zukunft des leerstehenden Gebäudes ist allerdings ungewiss. Als Zeichen, dass den Menschen in der Region das Kloster nicht egal ist, findet das traditionelle Pfarrfest der Pfarrei Heilig Kreuz Wagenschwend / Balsbach in diesem Jahr auf dem derzeit ungenutzen Balsbacher Klostergelände statt.

Das Fest beginnt am Samstag, den 01. Juni. Der Balsbacher Künstler  Wilfried Georg Barber wird die Räumlichkeiten des Klosters für eine Ausstellung nutzen. Unter dem Titel „Festlicher Rahmen“ wird er Ölbilder ausstellen, in die Ausstellung wird durch Michael Schick aus Walldürn eingeführt.

Eine Fotoausstellung „Bilder von Kirche und Kloster“ wird von Norbert Schwing aus Balsbach präsentiert. Der Sonntag, 02. Juni beginnt um 10.15 Uhr mit einem liturgischen Gospelgottesdienst mitgestaltet vom Chor Querbeet.  Im Klostergarten gibt es dann Mittagessen, und die Klosterklause öffnet ihre Pforten. Für Unterhaltung sorgen der Musikverein Wagenschwend, der Kindergarten und die beiden Chöre aus Wagenschwend und Balsbach.

Friedhelm Link bietet Führungen durch das Kloster an, und die Bilder- und Fotoausstellungen sind weiterhin offen. Im Chorraum der Schwestern ist die Möglichkeit zur stillen Anbetung gegeben. Das Fest endet um 18.00 Uhr mit einem Taize´-Gebet in der Kirche mit Gebeten, Gesängen und Instrumentalmusik.    

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: