Osterburken: Polizeieinsätze auf Sportfest

(ots) Gleich drei Mal musste die Polizei im Zusammenhang mit dem Sportfest in Osterburken tätig werden. Am Sonntag, kurz nach 0 Uhr, wurde eine Auseinandersetzung zwischen Gästen und den eingesetzten Ordnern gemeldet.

Den Beamten vor Ort war es nicht möglich den Ablauf des Konflikts, bei dem es auch zu körperlichen Übergriffen gekommen sein soll, in Erfahrung zu bringen, da die beiden wohl unter Alkoholeinfluss stehenden Gäste wenig Kooperationsbereitschaft zeigten. In provokanter und aggressiver Manier störten sie die Maßnahmen der Beamten, sodass den beiden letztendlich Platzverweise erteilt werden mussten, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern.

Nachträgliche Ermittlungen müssen nun ergeben, wie sich der Streit und die angeblich auch körperlichen Auseinandersetzungen zugetragen haben. Wenig später folgte ein weiterer Einsatz. Zwei junge Männer im Alter von 21 und 22 Jahren stritten aus unbekannter Ursache am Eingangsbereich des Zeltes.

Im Verlauf des Konfliktes verletzten sich die Männer gegenseitig leicht. Auch hierzu müssen noch Folgeermittlungen durch den zuständigen Polizeiposten Adelsheim geführt werden. Vergleichsweise unproblematisch verlief dann der dritte Einsatz auf der Veranstaltung. Anwohner hatten sich über Lärm, ausgehend von dem Fest, beschwert. Die Verantwortlichen reagierten schnell und stellten die Musik leiser. Einschreiten mussten die Polizeibeamten deshalb nicht mehr.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen