Badewanne in einer Minute gefüllt

(Foto: Liane Merkle)

Ferienkinder bei der Feuerwehr

Zimmern. (lm) „Das sind A-, B- und C-Strahlrohre. Sie unterscheiden sich in ihrem Durchmesser und damit auch in der Wassermenge, die herauskommt. Mit dem B-Rohr wäre eure Badewanne beispielsweise in einer knappen Minute voll“, interessiert lauschten 23 Ferienkinder diesen plakativen Ausführungen der Floriansjünger Bernhard Korger, Stefan Alter, Michael Weber, Gerry Zeller, Mike Eberle und Matthias Grimm von den Abteilungswehren Großeicholzheim, Seckach und Zimmern.

Alle Werkzeuge und Hilfsmittel in den Fahrzeugen, vom Strahlrohr, über die schweren Schneidewerkzeuge und die Ausrüstung der Atemschutzgeräteträger wurden kindgerecht gezeigt und erläuterte. Der Theorie war eine tolle Fahrt im Feuerwehr-Auto vom jeweiligen Feuerwehrgerätehaus der Kinder bis zum großen Parkplatz unterhalb des Dorfgemeinschaftshauses Zimmern vorausgegangen.

Und dann folgte mit dem Aufbau einer Wasserleitung ab dem Hydranten, dem Löschen eines fiktiven Feuers und zahlreichen feuerwehrtechnischen Spielen die spaßige Praxis. Ein abschließende „Schaumparty“ auf einer großen Folie rundete den Superferientag bei der Seckacher Feuerwehr im Rahmen des Schlotfeger-Ferienprogramms mit viel Gaudi ab.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen