Evangelische Frauen in Baden

(Foto: Archiv)

100 Jahre evangelische Frauen in Baden – 100 Jahre Frauenwahlrecht im Südwesten Ausstellungen in der Mosbacher Stiftskirche ab 02. September mit Rahmenprogramm

Was Frauen in den letzten hundert Jahren bewegt haben – und was sie bewegte – ist Thema einer Doppelausstellung und zahlreicher Veranstaltungen in der Mosbacher Stiftskirche.

Großformatige Leporellos thematisieren zum einen die historische Entwicklung, bieten aber auch zahlreiche aktuelle Informationen zu Frauen in der Badischen Landeskirche.

Ergänzt wird dieser Teil durch Biographien von Wegbereiterinnen der modernen kirchlichen Frauenarbeit. Eine parallel laufende Ausstellung der Landeszentrale für politische Bildung nimmt sich der Frauenbewegung im Südwesten an, mit dem Schwerpunkt Frauenwahlrecht und was daraus folgte.

Beide Ausstellungen sind ab dem 02. September und dann rund zwei Wochen zu den üblichen Kirchenöffnungszeiten von 13 bis 17 Uhr in der Stiftskirche zu sehen. Ergänzt werden die Ausstellungen durch ein Rahmenprogramm, das am Mittwoch, 04. September, um 19 Uhr mit einem freien Singen unter der Leitung von Eva Sassenscheidt-Monninger in der Stiftskirche beginnt.

Texte und Melodien von Frauen aus dem neuen Anhang des evangelischen Gesangbuches werden vorgestellt und mit viel Spaß und Bewegung geprobt. Am Donnerstag, den 12. September führt ab 17 Uhr die Kuratorin der Ausstellung „100 Jahren Frauenwahlrecht im Südwesten“, Leonie Richter, selbst durch die Ausstellung und gibt interessante Einblicke in das Thema.
Im Gottesdienst am Sonntag, den 15. September um 10.10 Uhr in der Stiftskirche wird das Thema fortgesetzt.

Die Predigt von Pfarrerin Stefanie vom Hoff wird sich mit drei nicht ganz so bekannten Frauengestalten der Bibel, Deborah, Esther und Lydia, beschäftigen. Gesungen werden die bereits beim freien Singen geprobten Lieder. Am Dienstag, den 17. September referiert in der Stiftskirche ab 18.30 Uhr dann Petra Gaubitz, Referentin für gemeindebezogene Frauenarbeit in der badischen Landeskirche über die Ausstellung „100 Jahre evangelische Frauen in Baden“ und am Montag, den 23. September hält Prof. Dr. Walter Mühlhausen, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte Heidelberg, einen Vortrag zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht – und wie ging es weiter mit der Gleichberechtigung?“

Am 15. November schließt die Veranstaltungsreihe dann um 18 Uhr im Martin-Luther-Haus mit einer Podiumsdiskussion, die noch einmal auf die Themen „Evangelische Frauen in Baden“ und „100 Jahre Frauenwahlrecht“ ausführlich Bezug nimmt. Der Besuch aller Veranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig. Eingeladen sind alle Frauen, aber natürlich auch interessierte Männer.

Das Organisationsteam um Dr. Dorothee Schlegel, Pfarrerin Stefanie vom Hoff, Renate Baudy und Christina Engelfried freut sich auf eine rege Teilnahme. Weitere Informationen über das Pfarrbüro der evangelischen Stiftsgemeinde unter der Telefonnummer 06261 67462733 oder per E-Mail unter Stiftsgemeinde.Mosbach@kbz.ekiba.de.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: