Torreiches Remis nach intensivem Spiel

Symbolbild

FV Mosbach – TSV Oberwittstatt 3:3

Mosbach. (aw) Eine intensive Partie sahen die Zuschauer im MFV-Stadion beim Heimspiel des MFV gegen den Tabellenzweiten TSV Oberwittstadt.

Bereits nach vier Minuten durfte die Heimelf jubeln als ein Koray Kaplan mit einem schönen Heber die 1:0-Führung erzielte. Die Führung hielt jedoch nur zehn Minuten. Nach einer Flanke von Essig erzielte Rolfes mit einem abgefälschten Schuss den Ausgleich. Die Gäste machten nun Druck und in der 27. Minute traf Zeller per Strafstoß zur Gästeführung. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang den Platzherren nach einem langen Ball von Alexander Kreß und der Kopfballvorlage von Phileas Hauk durch Belmin Saljic der 2:2-Pausenstand.

Nach dem Wechsel hatte der MFV die erste Chance, doch der Freistoß von Belmin Saljic ging knapp am Tor vorbei. Dominik Schneider gelang danach in der 62. Minute die erneute Führung für den MFV (3:2). In der Folge verpasste die Heimelf die Entscheidung. Sowohl Saljic als auch Schneider verpassten das 4:2. Nach einem Foul im MFV-Strafraum gelang erneut Zeller der Treffer zum 3:3 (86. ). Danach erkämpfte sich der MFV in einer achtminütigen Nachspielzeit den Punkt gegen den TSV Oberwittstadt.

Daten zur Partie:

  • FV Mosbach: Klier, Hauk, Kiss, Barisic, Schaffrath (46. Schneider), Weichel, Kaplan (94. Fenzl), Celestino (75. Mohammadi), Lorenz, Kreß, Saljic (90. Almousa).
  • TSV Oberwittstadt: Deißler, Hornung (68. Kolbeck), Zeller, N.Walz (77. B. Walz), Zimmermann (61. Schledorn), Rolfes, Reinhardt, Essig, S.Walz, Beckmann Reuther
  • Tore: 1:0 Kaplan (4. Min.), 1:1 Rolfes (14. Min.), 1:2 Zeller (28. Min. FE), 2:2 Saljic (36. Min.), 3:2 Schneider (62. Min), 3:3 Zeller (86. Min. FE)
  • Bes. Vorkommnisse: Gelb-rot Schneider (83. MFV Unsportlichkeit)
  • Zuschauer: 120
  • Schiedsrichter: Christian Scharun (Karlsruhe)

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen