Äußerst ärgerliches Unentschieden

Symbolbild

SV Neunkirchen – SV Königshofen 2:2

Neunkirchen. (cw) Am 12. Spieltag empfing der SV Neunkirchen in der Landesliga Odenwald den Tabellenfünften SV Königshofen. Man trennte sich am Ende mit einem, aus SVN-Sicht äußerst ärgerlichen 2:2-Unentschieden.

Beide Teams starteten engagiert und der SVN hatte in der sechsten Minute die erste guten Möglichkeit, Eiermann zögerte allerdings zu lang. Auf der Gegenseiten zielte Karsli zu hoch (9.). Die Gastgeber wirkten in der Folge etwas wacher und zeigten immer wieder schöne Kombinationen und erarbeitete sich Feldvorteile. In der 16. Minute setzte Zeybek einen strammen Schuss knapp neben das Gehäuse. Beide Teams zeigten den Zuschauern eine unterhaltsame Partie, in der nur die Tore fehlten. Die Heimelf agierte insgesamt in der Defensive sehr konsequent und konnte sich auf Keeper Boos verlassen. Auch der Gast zeigt teilweise schönen Fußball, ohne vor dem Tor gefährlich zu werden. Kurz vor dem Pausenpfiff verpasste der SV die Führung nur knapp (42.). Danach passierte nicht mehr viel, sodass letztlich torlos die Seiten getauscht wurden. Insgesamt eine gute erste Hälfte mit Vorteilen und Chancenplus für den SVN.

Auch nach dem Wechsel blieb die Heimelf tonangebend und Heck verpasst die Führung in der 50. Minute. Kurz darauf zeigte der SV Neunkirchen einen tollen Spielzug, an dessen Ende Heck aus kurzer Distanz etwas zu hoch zielte. Der Gast fand in dieser Phase nur selten eine Lücke in der gut geordneten Defensive. In der 61. Minute war es dann so weit und Neunkirchen ging verdient in Führung. Nach tollem Zuspiel von Eiermann hob Heck den Ball gekonnt über Gästekeeper Hönig. Der Gast versuchte sich spielerisch durchzusetzen, fand aber weiterhin keine Mittel um Gefahr zu erzeugen. Die Platzherren legten noch einmal zu und erhöhten in der 75. Minute auf 2:0. Nach einem tollen Angriff ließ Schilling bei einer Heck-Flanke für Stoitzner durch, der den Ball ohne Mühe im leeren Tor unterbrachte. Der Gast kam aus dem Nichts mit dem Mute der Verzweiflung in der 83. Minute zurück ins Spiel. Saul erzielte mit einem satten Schuss das 2:1. Der SV Königshofen schöpfte neuen Mut und wurde nach einem Stellungsfehler in der heimischen Hintermannschaft mit dem 2:2 durch Arias belohnt (88.). Da der SVN Sekunden vor dem Abpfiff scheiterte, blieb es beim 2:2, das für den Gast äußerst schmeichelhaft war.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Boos, M. Knörzer, Burkhard, Homoki, Eiermann (76. Neid), Trabold, Zeybek, Schilling (81. Gawelczyk), Stoitzner, Mitto, Heck
  • SV Königshofen: Hönig, Herzog (81. Ulshöfer), Wolf, Baumann, Tiefenbach, Inal, Wagner, Michelbach (68. Saul), Karim (46. Arias), N. Michelbach, Karsli
  • Tore: 1:0 Heck (61.), 2:0 Stoitzner (75.), 2:1 Saul (83.), 2:2 Arias (88.)
  • Schiedsrichterin:  Solert (Hockenheim)
  • Zuschauer: 150

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen