PiranHAs vor Heimspieltag

Symbolbild

Neckarelz.  (mb) Die Möglichkeit, sich bei den wieder zahlreich erschienen Neckarelzer Zuschauern für die durchwachsene Leistung in Heilbronn zu entschuldigen hat die Mannschaft von Jerko Pejic bereits am kommenden Sonntag, den 01. Dezember. Dann kommt die junge und hungrige 2. Mannschaft des TSB Horkheim in die Pattberghalle.

Gegen das Team vom Stauwehr müssen die PiranHAs eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen. Die Drittligareserve des TSB überzeugt in dieser Saison mit schnellem Handball und vielen Toren. Der aktuelle Tabellenplatz 9 und die Punktausbeute von 6:8 täuschen etwas über das wahre Leistungsvermögen des TSB hinweg, hatte dieser in den ersten Spielen doch einige schwere Gegner vor der Brust.

Trainer Pejic wird sich also etwas einfallen lassen müssen, um seine Mannschaft wieder zurück in die Spur zu führen. Anpfiff durch die beiden Unparteiischen Benkner und Rumpf ist um 18.00 Uhr, also zur gewohnten Zeit.

Bereits ab 14.00 Uhr beginnt der Heimspieltag mit Jugendspielen. Den Auftakt macht die gemischte D-Jugend. Aktuell im Mittelfeld der Tabelle, will man mit einem Heimsieg gegen die HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach den Anschluss an das vordere Feld der Tabelle beibehalten. Ein wichtiges Spiel also für die Mädels und Jungs.

Gegen die HSG Hohenlohe 2 muss um 16.00 Uhr die männliche C-Jugend antreten. In der Vorwoche musste man sich gegen den Tabellenführer aus Bad Rappenau erstmals geschlagen geben. Nun will man wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und einen Heimsieg verbuchen.

Alle Mannschaften hoffen wieder auf eine gut gefüllte Pattberghalle.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen