Niederlage trotz vier Aufwärtstoren

Symbolbild

SpVgg Hainstadt – VfR Gommersdorf II 5:4

 Hainstadt. (bl) Nach der wegen Schiedsrichtermangel bedingten Absage in der Vorwoche trennten sich die SpVgg Hainstadt und der VfR Gommersdorf II nun in der Nachholpartie der Kreisliga Buchen torreich mit 5:4 (Hz.3:1). 
Luca Schaffhauser auf Seiten des VfR eröffnete die Begegnung mit einem Lattentreffer nach einer Minute. Hainstadt hatte durch Müller ebenfalls gute Gelegenheiten in der Anfangsphase, doch beides mal konnte Fabian Schmelz klären. Julian Reuther brachte die Gäste aus dem Jagsttal mit 1:0 in Front (27.), als er den Querpass von Klenk clever einschob. Keine Minute später glich Hainstadt per Foulelfmeter durch Schüßler aus und konnte kurz später erstmals in Führung gehen. Müller setzte sich energisch durch und vollstreckte zum 2:1 (30.). Marco Klenk hatte erneut den Ausgleich auf dem Fuß, doch Münch klärte im Hainstadter Tor reflexartig den Versuch aus kurzer Distanz. Noch vor der Halbzeit stellte Luca Knapp den zwei Tore Vorsprung für die Heimelf mit dem 3:1 her (43.).

Gabriel Mütsch verkürtze mit sattem Flachschuss auf 2:3 (47.) ehe wiederum Schüßler per Heber die zwei Tore Führung zum 4:2 herstellte (50.). Gommersdorf zeigte wieder Moral und Mütsch köpfte zum Anschlusstreffer nach Eckball ein (54.). In dieser Phase war Gommersdorf leicht feldüberlegen und stellte durch Luca Schaffhauser verdient den 4:4 (69.) Ausgleich her. In der Nachspielzeit sicherte sich dann Hainstadt dennoch die drei Punkte durch den 5:4 Siegtreffer von Camicia (91.) und Gommersdorf musste sich trotz vier Auswärtstoren und starker zweiter Halbzeit mit der bitteren Niederlage abfinden.

VfR Gommersdorf II: Schmelz, Mütsch, Holz (60.Rehrauer), Stelzer, Asum, Klohe, Karl, Schaffhauser, Leutwein, Reuther, Klenk (66.Lieb)

Schiedsrichter: Daniel Schäfer (Mudau) 

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen