Sachbeschädigungen beschäftigen Polizei

(Symbolbild)

Odenwaldkreis.  (ots)  Zahlreiche Sachbeschädigungen beschäftigen derzeit die Polizei im Odenwaldkreis.

Die Heckscheiben zweier nebeneinander auf dem Parkplatz neben der Wandelhalle abgestellter Fahrzeuge, schlugen Unbekannte am Freitagabend, in der Zeit zwischen 17.00 und 21.30 Uhr ein. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag schlugen Vandalen die Monitorscheibe eines SB-Terminals in einer Selbstbedienungsstelle einer Bank in der Schwanenstraße ein. Der Schaden in diesem Fall beläuft sich auf rund 500 Euro.

In Michelstadt kam es in der Nacht zum Samstag, gegen 3.20 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem Lokal in der Erbacher Straße. Hier wurde von einem unbekannten Täter eine Scheibe eingeschlagen. Der in diesem Fall beläuft sich auf 300 Euro.

Mehrere Farbschmierereien wurden den Ordnungshütern zudem im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und der Nacht zum Samstag in Michelstadt angezeigt. Die Fassade der Odenwaldhalle sowie die davor befindliche Bushaltestelle wurden offenbar mit politischem Bezug mit Farbe beschmiert. Auch eine Hauswand in der Alfred-Maul-Straße, ein Stromverteilerkasten, Wände am Gymnasium und die dortige Bushaltestelle wurden mittels schwarzer Sprayfarbe besprüht. Der insgesamt entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 5.000 Euro betragen.

In allen Fällen bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Erbach unter der Telefonnummer 06062/9530 oder der Polizeistation Höchst unter 06163/9410 zu melden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen