Tödlicher Bahnunfall mit Fußgänger

(Symbolbild)

 Heilbronn.  (ots) Zu einem tragischen Unglücksfall wurden Rettungskräfte und Polizei in Heilbronn am Mittwoch gegen 21:52 Uhr gerufen. An der Haltestelle Sülmertor wollte ein 33-jähriger Heilbronner die dortigen Bahngleise überqueren. Dabei übersah er offensichtlich den einfahrenden Regi-onalexpress, welcher nicht an der Haltestelle gehalten hätte. Trotz Notbremsung wurde der Mann vom Zug erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Die 30 Fahrgäste im Zug wurden nicht verletzt. Der Bahnverkehr war bis ca. 01:00 Uhr vollständig eingestellt. Neben mehreren Einsatzfahrzeugen der Polizei und Rettungsdienst war auch ein Notfallmanager der Deutschen Bahn, sowie ein Notfallseelsorger vor Ort.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen