Katholiken wählen meist online

(Symbolbild – ulleo/Pixabay)
Bei der Wahl des Pfarrgemeinderates in der römisch-katholischen Kirchengemeinde Adelsheim-Osterburken-Seckach waren 6.726 Gemeindemitglieder wahlberechtigt, davon haben 694 Personen an der Wahl teilgenommen.
146 Gemeindemitglieder hatten per Stimmzettel gewählt, 548 Gläubige nutzten die Online-Wahlmöglichkeit.

Gestern wurden folgende Bewerber als gewählt bekanntgegeben:

  • Brümmer, Marie Catherine – Osterburken – 504 Stimmen
  • Galm, Philipp – Großeicholzheim – 481 Stimmen
  • Adams, Sara – Zimmern – 457 Stimmen
  • Ehrenfried, Steffen – Osterburken – 452 Stimmen
  • Ackermann, Sigrid – Zimmern – 448 Stimmen
  • Biermayer, Alexander – Seckach – 439 Stimmen
  • Münch, Reiner – Schlierstadt – 433 Stimmen
  • Parstofer, Christa – Klinge – 429 Stimmen
  • Willard, Brigitte – Schlierstadt – 423 Stimmen
  • Schaffer, Christiane – Sennfeld – 419 Stimmen
  • Reize, Andreas – Adelsheim – 415 Stimmen
  • Schmutz, Angelika – Adelsheim – 411 Stimmen
  • Schweizer, Armin – Sennfeld – 410 Stimmen
  • Dietl, Bernhard – Seckach – 409 Stimmen
  • Friedle, Simone – Seckach – 403 Stimmen
  • Herold-Schmidt, Maria Elisabeth – Großeicholzheim – 402 Stimmen
  • Kreß, Dorothea – Rosenberg – 401 Stimmen
  • Glasl, Birgit – Adelsheim – 385 Stimmen
  • Klotz, Christine – Klinge – 382 Stimmen
  • Fuchs, Volker – Osterburken – 364 Stimmen
  • Gehrig , Markus – Osterburken – 324 Stimmen

Gegen das Wahlergebnis kann jeder Wahlberechtigte beim Wahlvorstand, Turmstr. 2, 74706 Osterburken, innerhalb einer Frist von einer Woche nach der öffentlichen Bekanntmachung schriftlich Einspruch erheben. Der Einspruch kann nur auf Mängel in der Person eines Gewählten oder auf erhebliche Verfahrensmängel gestützt werden.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen