Fassanstich zum Beerfelder Pferdemarkt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Über ein frisch gezapftes Pferdemarktbier freuten sich (v.l.): Dr. Raimund Keysser, Rico Scheuermann, Andreas und Philipp Schmucker. (Foto: pm)
 Beerfelden.  (pm) Ohne geht es eben nicht. Bekennende Beerfelder lassen sich auch in Krisenzeiten ihren „Gailsmarkt“ nicht gänzlich nehmen. Wohl respektierend, dass mit Covid 19 nicht zu spaßen ist und alle Hygiene-Maßnahmen strikt eingehalten werden.

Kurzerhand fand sich eine kleine Fangemeinde am Beerfelder Brauereimarkt ein und Berkant Özdemir und Andreas Schmucker führten den traditionellen Bieranstich durch. Alles im Freien, auf der Brauereiwiese, wo zum besonderen Bezug zum Pferdemarkt gleich zwei der geliebten Vierbeiner auf der Wiese grasten.

Zuversichtlich ist Andreas Schmucker, dass nächstes Jahr beim Beeerfelder Pferdemarkt, wie auch bei vielen anderen Festen, Kerwen und Veranstaltungen wieder alles rund läuft. Auch bei der Gastronomie ist jetzt schon wieder ein guter Zuspruch festzustellen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: